Freitag, 5. Januar 2018

Schwupp - 1. Geburtstag

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag kleiner Samuel!
Ein Jahr ist der Sohn meiner Schulfreundin jetzt schon alt!
Da habe ich es mir nicht nehmen lassen und wie letztes Jahr etwas zum Anziehen genäht. Denn wie mir geflüstert wurde, wurden die Sachen seeehr gerne getragen, da sie einfach richtig gut passten! Das freut mich natürlich sehr! Entstanden sind 4 Shirts nach dem Schnittmuster Raglanshirt.  
Und ebenso schön war es, die tollen Stoffe doch noch zu kleinen Kleidungsstücken vernähen zu können, aus denen meine Kinder schon Kleidungsstücke haben - deren Reste aber schlichtweg jetzt für meine Kinder zu klein sind!
Damit auch was als Kombi da ist, gab es noch 3 Hosen dazu!
Genäht habe ich wieder Frida!
Aus diesem Stoff (da oben) habe ich letztens meinem Sohn auch eine Hose genäht - ich mag ihn sehr!
Und ERSTMALS habe ich den integrierten Schnitt der Knickerbocker genutzt! Ich bin sehr gespannt auf Tragefotos und glaube fast: die nähe ich für meinen Sohn auch mal! Irgendwie hat sie was; oder?!:
Es kann also kombiniert werden!
Lasst es Euch gut gehen!
Mit lieben Grüßen! 
Nicole

PS: Und JETZT brauche ich noch Eure HILFE!!! Und zwar suche ich noch jemanden aus Mecklenburg-Vorpommern UND jemanden aus Niedersachsen, der Lust hat mich und eine tolle Gruppe Mädels und Bloggerinnen bei einem neuen Projekt mit Fritzis Verwandtschaft zu unterstützen!! Lasst Euch überraschen! Freue mich über Nachrichten!!

Freitag, 29. Dezember 2017

Stifteetui im Upcycling - und endlich genutzte Webware

Der Geschenkeschrank brauchte dringend wieder Nachschub für "Große Leute".
- Ein Geburtstag stand an und auch zu Weihnachten fehlten mir noch ein paar Geschenke. 
Entstanden sind so noch einige Stifteetuis nach dem Schnitt Conne
Es fasst perfekt alles, was man an Schreibutensilien so benötigt. Von der Schere über den Bleistift mit Minen oder alternativ dazu einen Spitzer, ein Radiergummi, Kuli und Lineal und lässt sich perfekt vorne in den Ordner heften.
Einige Etuis entstanden im Upcycling aus alten Jeanshosen:
Ein zweiter Teil wurde aus Webware genäht, die ich leider viel zu selten nutze! Mir fehlen für Webware meist Schnitte und Ideen; was total schade ist, da ich ein paar ganz tolle Stöffchen hier liegen habe! 
Da muss ich mich wohl dringend mal hinterklemmen diese Stoffecke nicht mehr so zu vernachlässigen! Könnte ein Ziel für 2018 werden *zwinker*
Jetzt wünsche ich Euch allen einen guten Rutsch in ein glückliches und gesundes Neues Jahr 2018 und schicke Euch ganz liebe Grüße!
Wir lesen uns nächstes Jahr!! Ich freu mich auf Euch!!

Eure Nicole

Verlinkt : TT; : Upcycling,   Alte Jeans neues Leben, Mount Denim
Nähzeit am Wochenende, Made4Girls  MeertjeKiddikram, Made4BoysFür Söhne und KerleNähzeit am WochenendeFreutag, Wir machen klar SchiffOld Jeans new bag

Montag, 11. Dezember 2017

Lichterbeutel - Kleine Geschenke

Abschalten und kreativ sein! - oder anders herum?
Das hat mir richtig gefehlt die letzten Wochen!
Mit meinen Kindern war ich nach den Herbstferien für 3 Wochen in einer KUR,  die auch spezialisiert sein sollte auf MS. Ich hatte 3 durchwachsene Wochen mit zwei Kindern, die nacheinander an Noro erkrankten - wie der Großteil der Patienten über die kompletten 3 Wochen!! Somit standen 2 mal - blöderweise hintereinander - die 48 bis 60 Stunden  Isolation an, mit den Kindern auf dem Zimmer. Mit ein paar Spielen und ohne Medien (W-Lan gab es nur im Eingangsbereich; wo die SpielzeugLok stand und 10 Kleinkinder  johlten spielten. Aber davon abgesehen durften wir in Iso da ja eh nicht hin - ebensowenig wie mal für `ne Auszeit ins Fenrsehzimmer.... ) Wir durften zwar ganz raus; aber im Harz ist es doch sehr anstrengend zu laufen und das noch nicht mal nur für mich mit einer Gehbehinderung; und so blieb letztendlich größtenteils das Zimmer. Mich hat dann oben drauf auch noch eine fette Erkältung erwischt; und somit war der Aufenthalt doch ganz schön überschattet! ABER Ich habe ganz tolle liebe Menschen kennengelernt !! Leider blieb uns - aufgrund der Erkrankungswelle - viel zu wenig Zeit miteinander! An 10 Tagen saßen wir ernsthaft alleine am Tisch, da unsere Kinder sich abwechselten mit dem Anbeten des Porzellanbuddhas und Erkältungen!  
Neben den Gruppen,  die eher problembehaftet waren, fehlten mir  gemeinsame schöne Aktionen; kreative Möglichkeiten, gemeinsames Lachen und Spaß haben! Der Bastelraum war vorhanden, aber eben mit "Kinder-Bastel-Kram" bestückt. Und während die Kinder betreut waren,  fehlte mir in Pausen dezent die Motivation Schiffchen zu falten, oder erneut Blätter abzudrucken *hüstel*. 
Das entspannte Zusammensitzen oder gemeinsame Spielen wäre im Sommer wohl leichter gewesen.  Merke: NIE wieder eine Kur im Herbst/Winter! Finger weg!
Die Krankengymnastinnen waren toll und ich konnte mir da eine Menge mitnehmen! Auch die Möglichkeit neue Kurse wie z-.B  YinYoga zu probieren war klasse! - Wenn auch einiges verpasst wurde. Den Kindern ging es richtig gut und die beiden hatten ganz viel Spaß mit tollen, lieben Betreuerinnen; einem Date mit Fröschen und Feuersalamandern im Wald; einem Plumps in den Bach und und und...! Das Essen war perfekt  - und 3 Wochen nicht einkaufen, kochen, putzen müssen hat schon mal gut getan! Nicht vormittags nach dem Haushaltsmarathon schon eigentlich  über die körperlichen Grenzen gegangen zu sein. 
Ich denke ich werde es erst mal sacken lassen, was ich an positiven; aber auch negativen Erfahrungen gemacht habe!
Und hiermit habt Ihr liebsten Bloggerinnen die Erklärung, warum ich Euch keine lieben Kommentare hinterlassen habe! Ich habe Euch zwar gestalkt und die Auszeit mit Euch und Euren Posts sehr genossen! - Aber die Internetverbindung reichte schlichtweg nicht für mehr!! 
Jedenfalls habe ich zu Hause angekommen relativ flott - tatsächlich nach Monaten - meine Stickmaschine mal wieder aktiviert und die Nähmaschine glühen lassen! Das tat unheimlich gut! 
Kreativ sein - und abschalten!
Da ich mich in der Kur so gar nicht mit Weihnachten befasst habe, wurde es ja jetzt so langsam höchste Zeit!!
Genäht habe ich Lichtbeutel nach  dem tollen Tutorial von Mondbresal! Lieben DANK dafür Renate! 
Bestickt habe ich die Lichterbeutel mit den Weihnachtspiepmätzen von Femininas in den Größen 10x10 und 13x18.
Da ich den großen Rahmen leider nicht besitze, habe ich einmal nachgefragt und durfte mir die Formate anders zusammenstellen als eigentlich im Shop vorhanden! Lieben DANk für den tollsten Service!
Macht Euch noch ein paar tolle vorweihnachtliche Tage mit hoffentlich wenig Stress und auch entspannten Stunden!
Mit liebem Gruß!
Nicole 

Verlinkt bei:  Weihnachtszauber, Wir machen klar SchiffKostenlose Schnittmuster   CreadienstagDienstagsdingeMade4GirlsMeertjeMade4Boys, Kiddikram

Sonntag, 10. Dezember 2017

Kabelbinder - ein Tutorial

Guckuck! Hier kommt ein schneller kleiner Pieps von mir; während ich in den Vorbereitungen für Weihnachten versumpfe. Nachdem ich IN der Kur - die ich noch verdaue und welche der Grund für die lange ruhige Blog-Zeit und die "Horde" genähter Jogginghosen war -  NICHTS weihnachtliches geschafft habe,  wird es dringend Zeit!
Und: Ne! Ist ja klar, dass sich an der Arbeitsmoral des Weihnachtsmannes die letzten Jahre mal so rein gar nichts geändert hat und ich wieder gucken kann, wie ich das alles alleine gewuppt bekomme. Man, man, man.... Ihr erinnert Euch an die *Vorweihnachtszeit 2014? *, - every year the same...Ihr wisst schon! (2014 !!! - ich fass es nicht.......)
Jetzt aber zum ungeplanten Zwischenpost!
Heute lasse ich Euch ein ganz kleines Tutorial für Kabelbinder hier, die ich Euch schon ziemlich genau vor einem Jahr mal gezeigt habe! *klick*.
Ursprünglich hatte ich es für Kinderleicht und Schön geschrieben; aber es wird dort jetzt erst mal ein wenig pausiert (Dir liebeLIV ÄPPLEGRÖN und MISSES CHERRY alles Liebe !) und so habe ich mich entschlossen, das Tutorial hier zum download einzustellen, da es zu schade ist, es auf der Festplatte liegen zu lassen (da liegt eh noch so viel....*hüstel*) - und die Kids können es ja auch von hier aus testen *zwinker*. 
Einmal als Version für die Kinder *KLICK*, die noch dringend ein Geschenk für ihre Eltern brauchen (um sie darin zu unterstützen, dass diese endlich mal das Chaos in ihren Kabelschubladen in den Griff bekommen....)  - oder aber für uns "große" *KLICK*; die einfach gerne Reste nutzen oder gerade mit dem Nähen begonnen haben und sich über einfache, praktische und vor allem ausführlich beschriebene Tutorials freuen!
Genäht habe ich meine aus dem wundervollen Filz aus Lillis Elfenwerkstatt; der definitiv den Belastungstest - insbesondere durch die Kinder - über das letzte Jahr mit Bravour gemeistert hat!
Euch allen einen schönen 2. Advent!
Mit Gruß
Nicole  
Verlinkt bei  Wir machen klar SchiffKostenlose Schnittmuster  Nähzeit am Wochenende,

Freitag, 24. November 2017

Schlafanzüge für den Sohnemann

Wenn sie wachsen - die kurzen - dann müsen die Schlafanzüge ja immer noch am längsten durchhalten - ....da sieht schließlich kaum jemand das Hochwasser *zwinker*. - Aber jetzt habe ich es endlich geschafft neue zu nähen!! (...und sooo schlimm war es auch noch gar nicht ...echt jetzt! ......)
Einige Stoffe müssen auch schlichtweg verarbeitet werden, da die Kinder so einigen Motiven im Schrank langsam aber sicher auch entwachsen - sowie der gekauften Stofflänge *zwinker* - da muss man schon mal mixen.
Verwendet habe ich die Schnitte Freizeithose und Raglanshirt!
Zumindest die beiden für meinen Sohn kann ich Euch schon zeigen - die Fotos der beiden für meine Tochter behaupten gerade ganz dreist und mich überrumelnd sie seien nicht lesbar! Frech!!! Oder?!?! na ja!! Dann eben in einem der nächsten Posts!
Lasst es Euch gut gehen!! Wir erholen uns gerade aus einer Magen-Darm-Grippe...
Mit Gruß!
Nicole
Made4Girls  MeertjeKiddikram, Made4Boys Für Söhne und KerleNähzeit am Wochenende,  Freutag,

Montag, 6. November 2017

Jogginghosen für die Kids - Frida und Freizeithose

Für gemütliche Wochenenden und Abende fehlten den Kids schlichtweg Hosen. Beide haben einen riesen Satz gemacht und es musste dringen Nachschub her!
Eine Runde entstand für meine Tochter!:
 
Genäht habe ich sie ALLE nach den Schnitten Frida und Freizeithose. Ich brauchte vor allem habwegs flott genähte Schnitte OHNE Raffungen, Unterteilungen und co., die zwar auch TOLL - aber schlichtweg Zeitfresser sind *zwinker*. Und NEIN! Ich habe diese Hosen trotzdem NICHT "malebenschnell" genäht, wie so viele andere das scheinbar können...*ÖRKS* Also falls jemand `nen Tip hat, wie man "malebenschnell" lernt - gerne auch so generell!!! - immer her damit!
Ein Geschwisterset gab es natürlich auch!:
Und natürlich auch noch eine Runde für meinen Sohn hinterher!
Jetzt sind meine beiden Kinder wohl erst mal wieder versorgt! 
Ich weiß! Das ist eine Menge - aber wir brauchten sie ganz dringend; wofür erzähle ich Euch demnächst!
Seid lieb gegrüßt!
Nicole