Samstag, 20. August 2016

Schultütenfüllung die zweite

Nach langer Zeit - und so langsam aber sicher aus dem Ferienmodus wieder auftauchend - kommt hier ein kleiner Pieps von mir!
Der Einschulungstag unseres Sohnes rückt immer näher und es wird höchste Zeit die Füllung der Schultüte endgültig in den Griff zu bekommen!...Hüstel....JA!!! Da ist noch Platz!....
Gestern sind noch Kartentaschen fertig geworden, die - mit den neuen Kartenspielen "SOLO" und "Uno get wild" gefüllt - direkt in die Tüte wandern. 
Genäht habe ich sie aus den alten Jeanshosen von Conny, Jonas und Jessy *DANKÖÖÖ*  nach diesem tollen Freebook: *KLICK*. Ein Anleitungsvideo - vor allem toll für Anfänger - gibt es *HIER*.
Es sind noch 2 mehr entstanden, die gefüllt mit Kartenspielen für Erwachsene oder Kinder direkt in den Geschenkeschrank wandern. 
Unterteilt sind die Taschen innen in zwei Kartenfächer und ein extra Fach für einen kleinen Block oder aber die Spielanleitung:
Ein schönes Geschenk, oder?!
So langsam aber sicher liegt hier also alles bereit für schöne Überraschungen! Und für den Ehrentag des kleinen Mannes haben wir dieses Jahr  einen Tisch bestellt und gehen lecker essen; so dass maximal das Backen von leckeren Kuchen für den Nachmittag ansteht! Wir freuen und auf einen schönen Tag! - Auch wenn ich gestehen muss, dass ich es unendlich genossen habe, dass die Kinder zwar in den Ferien immer deutlich später als geplant im Bett waren  - aber ich die letzten Jahre auch seltenst SOOO lange morges geschlafen, mit den Kids ohne Blick auf die Uhr gekuschelt oder gelesen habe  - und diese gemütlichen Morgende sicher sehr vermissen werde....Vor allem die, an denen unsere Kinder uns ein fertiges Frühstück mit Kaffee ans Bett gebracht haben  *zwinker*. Ich hoffe Ihr hattet / oder habt alle schöne Ferien! Und allen, bei denen die Schule jetzt wieder losgeht einen tollen Start!!!
Mit lieben Grüßen!
Eure Nicole 


Verlinkt bei Nähzeit am WochenendeAlte Jeans neues Leben, Made4Boys, Kiddikram, Mount Denim,

Donnerstag, 4. August 2016

Little Dundee - Letzter Gruß aus Australien


Liebster Fritzi, 
dieses wird mein letzter Brief an dich von meiner Abenteuerreise durch Australien sein, denn dann bin ich wieder zurück in Deutschland! Auch wenn ich traurig bin, dass die Zeit so schnell vergangen ist, freue ich mich schon, dich wiederzusehen und endlich wieder in meinem eigenen Bettchen zu schlafen.
Meine letzten Tage verliefen wie folgt:

Von Melbourne aus ging es durch das Landesinnere zurück nach Canberra. Das war wieder eine ganz schön lange Strecke, über 600 km musste ich zurücklegen. Auf dem Weg gab es nur ganz wenige, kleine Orte und ansonsten nur Felder und Wiesen. Schau mal:
Als ich in Canberra ankam, hat es sich fast wie Zuhause angefühlt. Vielleicht lag es daran, dass ich die Stadt nun schon etwas kannte. Oder vielleicht, weil Canberra fast genauso groß ist wie Münster. Oder vielleicht weil es die erste Stadt war, die ich in Australien besucht habe. Wahrscheinlich ein bisschen von allem. Hier habe ich mich dann mit meinen besten Freunden getroffen, um einen netten Abend zu verbringen.
Mein letztes Ziel war wieder Sydney, denn von dort startet der Rückflug. Da ich dort noch etwas Zeit hatte, habe ich noch schnell einen Abstecher zum "Bondi Beach" , 
Australiens berühmtesten Strand, gemacht. Er liegt 7 km östlich vom Stadtzentrum entfernt. Der Strand ist neben dem Sydney Opera House und der Sydney Harbour Bridge der am dritthäufigsten aufgesuchte Ort in Sydney. 
Und wie so viele Strände in Australien, zählt er zu den bekanntesten Surfregionen. 
Surfen lernt man hier schon als kleines Kind und überall gibt es Surfschulen. So wie Kinder im Münsterland das Fahrradfahren lernen, werden Australiens Kinder auf das Surfbrett gestellt. 
Aber eins sag ich dir, ins Wasser bin ich nicht gegangen, denn du kannst dir nicht vorstellen wie hoch die Wellen zwischendurch waren! Aber es war wunderschönes Wetter und so konnte ich die vielen Surfer beobachten.

Ja und nun sitze ich im Flughafen in Sydney und warte auf meinen Rückflug. Dabei werden wir noch einen Zwischenstopp in  Dubai machen. Dubai ist die größte Stadt der Vereinigten Arabischen Emirate, sie liegt am Persischen Golf. Die Männer dort tragen lange weiße Gewänder, sie heißen Thawb und auf dem Kopf haben sie ein weißes oder rotweiß kariertes Tuch, die Guthra. 
Die Frauen haben teilweise sogar Gewänder, die den ganzen Körper bedecken, hier sieht man nur noch die Augen, das stelle ich mir ganz schön unangenehm vor, denn im Sommer sind dort auch schon mal Temperaturen über 40° C.

Im Flughafen in Dubai hatte ich auch noch viel Spaß und konnte mich auf die letzte Etappe des Rückfluges vorbereiten.


Ich kann noch gar nicht fassen, was ich alles erlebt habe! 
Insgesamt bin ich ca. 6000 Kilometer gefahren
und viele tausend Kilometer geflogen! Und die einzigartige Natur und Tierwelt auf meiner Reise war einfach unbeschreiblich. Aber eines weiß ich ganz genau, nach Australien möchte ich unbedingt nochmal hin, denn ich habe erst einen kleinen Teil dieses wunderschönen Kontinents gesehen! -Und es gibt noch sooo viel mehr zu entdecken! Vielleicht können wir ja irgendwann mal zusammen dorthin fliegen? Darauf freue ich mich schon jetzt. Aber jetzt freue ich mich auf Zuhause!
Lieber Fritzi, ich hoffe dir haben meine Briefe gefallen und du konntest einen ersten Eindruck über Singapur und besonders Australien gewinnen!
In wenigen Stunden bin ich zurück,

Dein 
Little Dundee 

PS: Den kompletten "Reisebericht Australien" von Little Dundee könnt ihr jetzt *hier* lesen! Viel Spaß! 

DANKE!Familie Höpper!!! für diesen wundervollen Reisebericht!

Dienstag, 26. Juli 2016

Pferde-Freebie "Bella Schmusepony"

Als Janine mich anschrieb und lieb fragte, ob ich eventuell Lust und Zeit hätte eine Datei für sie zu testen, die sie gerne als DANKESCHÖN-Freebie zur Verfügung stellen wolle, war ich direkt dabei. 
Entstanden sind bei mir zwei Upcycling-Projekte aus alten Jeans-Hosen und -Jacken:
Als erste Version der großen Pferdekopf-Datei entstand eine Aufbewahrung für Haarklammern etc. für meine Tochter! Die Mähne des Pferdes dient mit der Knopfleiste einer alten Jeansjacke als Haarklammeraufbewahrung und die aufgenähten Taschen für sonstige sich ansammelnde Dinge, wie Armbänder und Haarbänder. Das Pferd ist bewusst recht neutral gehalten, da meine Tochter es eher "cool" mag. Da brauche ich mit Glitzer, Rosa oder oder oder gar nicht erst kommen. Aber SO ist sie begeistert!:
Aus der kleineren Version wurde eine Dosenhose als Aufbewahrungsmöglichkeit für Stifte und co. für den Kinderschreibtisch. Dieses mal habe ich den Bezug unten gesäumt und oben "nur" mit einem dreigeteilten Geradstich abgesteppt und den überstehenden Jeansstoff bewusst ausgefranst.
Die Datei ist flott gestickt und leicht umzusetzen!
Wenn Ihr auch Lust dazu habt den Pferdekopf in Szene zu setzen, dann flott *HIER* entlang - und holt Euch das tolle Freebie "Bella Schmusepony"! Viel Spaß dabei!
- Und Dir Janine lieben DANK für Dein Vertrauen!
Mit lieben Grüßen
Eure Leni (Nicole)  

Verlinkt bei Mount DenimMeitlisache, KiddikramAlte Jeans neues Leben,Handmade in tuesday, creadienstag, Dienstagsdinge,  


Montag, 25. Juli 2016

Noch zwei Annelies und Auslosung

....da meine Tochter ihre neue Annelie wirklich gerne trägt, sind direkt noch zwei entstanden aus ihren Wunschstoffen - und ich habe ENDLICH mal ein wenig Baumwolle /Popeline abgebaut. - Spätestens jetzt frage ich mich, warum ich dieses tolle luftige Material für Kleidungsstücke so lange ignoriert habe!
Meine Tochter genießt  das Sommerwetter in ihren neuen Kleidchen gerade in vollen Zügen! 
Da ich zu diesem tollen Farbenmix-Stöffchen leider keinen passenden Kombistoff im Schrank hatte - und der Stoffladen vor Ort wegen Renovierungsarbeiten bis August geschlossen ist - habe ich für die Taschen und die Armabschlüsse Jersey verwendet und die beiden Materialien gemixt. Das ging glücklicherweise völlig problemlos!
Jetzt bin ich schon gespannt,was die Gewinnerin aus diesem tollen Schnitt macht.....
Gewonnen hat:
 Herzichen Glückwunsch Bea! 

Mit lieben Grüßen
Genießt die Ferien
Nicole

Dienstag, 19. Juli 2016

ANNELIE ist da - und wird verlost!

Als Mademoiselle Pfingstspatz mich fragte, ob ich Lust und Zeit hätte ihr neues ebook Annelie mit einer Gruppe toller Mädels Probe zu nähen und ein, zwei Designbeispiele beizutragen, habe ich mich riesig gefreut! - Das ist wohl eines der schönsten Komplimente, die man bekommen kann, wenn man so gerne - aus purer Freude und einfach "nur" aus Spaß!! und ohne Gewerbe etc.  - näht wie ich!! Lieben DANK Marina für Dein Vertrauen in mich! 
Entstanden sind zwei Annelies! Eine aus Jersey:
Und eine aus Popeline:
Der Schnitt ist toll erklärt und bebildert und leicht umzusetzen! Das kann ich guten Gewissens behaupten - da ich zuvor noch NIE ein Baumwoll-Kleid genäht habe und wirklich die Anleitung dafür brauchte! - ....Hüstel - Mit Gruß an den Beleg *grins*. 
Da war die Tatsache, dass meine Tochter eher eine Klettermaus ist, die meist auf irgendeinem Baum sitzt oder an einer Stange hängt etc., glücklicherweise eine viel größere Herausforderung für mich - als das Nähen ansich. Zudem trägt sie in der Regel Hosen und Shirts und die bitte so, dass sie nicht so nach "Mädchen" aussehen .....PUH!!! - ABER: da der Schnitt wirklich locker und leger sitzt, ist er - mit einer kurzen Radler drunter - tatsächlich auch für sämtliche Klettereien zu haben und hat bereits  in beiden Versionen den "Rabauken-Test" glatt mit Auszeichnung bestanden!! :
Ihr Käferkleid zieht sie gar nicht mehr aus!
Na! Und Fritzi darf natürlich auch bei keinem Ausflug fehlen und passt sogar in die Tasche:
 
Lieben DANK Mademoiselle Pfingstspatz für ein Kleid an meiner Tochter.
Wenn Ihr auch Lust habt, schöne bequeme Sommerkleider für Eure Töchter zu nähen; bekommt Ihr den Schnitt ab heute *HIER*. Weitere irre tolle Designbeispiele könnt Ihr Euch in Marinas tollem LookBook ansehen! Es fasziniert mich einfach immer, immer wieder, WIE viele verschiedene TOLLE Kleidungsstücke aus einem Schnitt entstehen können! Wahnsinn!
Unter meinen Lesern, darf ich aber auch ein mal das ebook ANNELIE verlosen!

 *VERLOSUNG bis zum 24.07.16, 23.59 h*

Hinterlasst unter diesem Post einen Kommentar, um an der Verlosung teilzunehmen!
(Teilnahme ab 18 Jahren, der Rechtsweg ist ausgeschlossen, der Gewinner ist mit der Veröffentlichung seines Namens einverstanden)

Drücke Euch die Daumen!
Macht Euch eine tolle Sommerwoche!
- Unser Planschbecken steht und ist morgen zum Kindergeburtstag startklar!
Liebe Grüße!
Nicole (Leni)


Verlinkt bei Meitlisache, Kiddikram

Mittwoch, 13. Juli 2016

Armbänder - Freebook/Tutorial

Vor Jahren war eines meiner ersten Versuche Kam Snaps zu nutzen 
ein Armband!  - Ganz tolle Idee, wenn man  so sämtliche Klischees bezüglich fehlender Raumorientierung bei Frauen so voll und ganz unterstützt.....Es gab Armbänder für die Puppen, Teddys - ab und an auch für die Kinder. Anfangs mit Gurtband, dann mit Schrägband und Webband. So nach und nach habe ich die verschiedensten Versionen ausprobiert und hin und her gefaltet, wie es mir in den Sinn kam.....JETZT sind sie wieder aufgetaucht die Bänder! 
Armbänder sind gerade DER Renner bei den Kindern! Also wurden wieder welche genäht und ich habe direkt mitgeknipst, um Euch zu zeien, wie ich sie mittlerweile am liebsten nähe! Im Tutorial sind  vieeele Fotos enthalten, so dass auch Nähanfänger prima klarkommen sollten! 

Und da meine Tochter es doch eher "cooler" mag, gab es direkt noch welche im Used-Look aus alten Jeanshosen - und schön ausgefranst - dazu:

Ein paar tolle, liebe Mädels waren so lieb und haben für mich spontan mal über die Anleitung gelesen und die Maße getestet!
Lieben DANK!! an
Doris, Bea, Jule, Janine und Sabine

  
Schaut mal! Die Tochter von Doris hat sich ihr Armband sogar selber genäht! TOLL!!!:
Und jetzt ab mit Euch zum Download *klick* und viel Spaß bei der Resteverwertung!
Mit lieben Grüßen!

Eure Leni (Nicole)

Verlinkt bei Mount Denimmade4boyskiddikram, Meitlisache, Alte Jeans neues Leben

Mittwoch, 6. Juli 2016

Little Dundee - Briefe an Fritzi - Australien 7

......Little Dundee hat geschrieben! Viel Spaß! Mit liesten Grüßen Leni (Nicole)

G'Day Fritzi!
Jetzt neigt sich meine Australienreise dem Ende zu. Wirklich schade, aber ich freue mich auch schon sehr auf dich! Und nun erzähle ich dir erst einmal von meinen letzten Tagen.
Also wie gesagt, von Warnambool ging es erst einmal zurück nach Torquay. Torquay ist nämlich unter Surfern sehr beliebt, wegen der tollen Wellen, die sind manchmal bis zu 5 Meter hoch. Da hab ich mir dann die Surf-Künste angeschaut. Und ich kann dir sagen, die hatten wirklich ganz schön Talent! Immer und immer wieder suchen die Surfer nach der perfekten Welle…und wenn sie dann da ist, springen sie blitzschnell auf ihr Board und genießen das Gleiten über dem Meer, das stell ich mir ganz schön anstrengend vor!
Genug gefaulenzt, ging es dann weiter nach Melbourne, das ist die Hauptstadt im Bundesstaat Victoria. 
Es ist die zweitgrößte Stadt in Australien, hier leben 4,25 Millionen Menschen…...kaum vorstellbar!
Am Nachmittag habe ich einen Spaziergang durch die Stadt und am Fluss entlang gemacht. Ja, es fließt ein Fluss durch Melbourne, der "Yarra River", der ist 242 km lang und die Aborigines nannten ihn früher „Birrarung“, lustig was?! Entlang des Flusses haben sich einige Restaurants und Bars angesiedelt, was der Stadt eine sehr gemütliche Atmosphäre gibt. 
Am nächsten Tag bin ich mit der historischen Straßenbahn, der „City Circle Tram“ um das ganze Stadtzentrum herumgefahren und man glaubt es kaum, aber es ist kostenlos! Wirklich! Umsonst! Die Straßenbahn fährt an allen wichtigen Punkten der Stadt vorbei. hast Du mich schon entdeckt??
Während der Fahrt erklärt eine Stimme aus dem Lautsprecher etwas zu den Sehenswürdigkeiten. Man kann ganz entspannt lauschen und etwas über Melbourne erfahren. Manchmal rumpelt die Tram zwar ganz schön, aber das hat mir gerade besonders viel Spaß gemacht. An allen Stationen hat man die Möglichkeit ein- oder auszusteigen, das nennt man auch „hop on hop off“ Tour. Wirklich ein tolles Erlebnis!
Dann ging es wieder einen Turm hoch und zwar den "Eureka Tower", mal wieder eine einzigartige Aussicht. Das Gebäude hat 91 Stockwerke und ist 297 m hoch, damit ist es das höchste Gebäude in Melbourne und das zweithöchste Wohngebäude Australiens. 

Hier oben gibt es sogar einen Briefkasten, den höchsten Briefkasten Australiens, schau mal!
 
Weiter ging es dann nach "St. Kilda", einer der beliebtesten Stadtviertel Melbournes, wo ich zufälligerweise abends auf einer After-Race-Party des Melbourne Cups gelandet bin. Der Melbourne Cup ist eines der wichtigsten Sport-Ereignisse Australiens, ein Pferde-Rennen, zu dem mehr als 100.000 Zuschauer anwesend sind. Einfach unfassbar. Auf der Party waren die Leute alle ganz schick gekleidet und die Frauen hatten alle einen sehr interessanten Kopfschmuck, sogenannte "Fascinator". 
Eine richtige Hutparade. So einen solltest du mal aufprobieren!
Wie du dir sicher denken kannst, ist es jetzt ganz schön spät, also ab ins Bett und dann sind es wirklich nur noch wenige Tage bis ich wieder bei dir zuhause bin.  
Ich freue mich schon!
Dein Little Dundee