Freitag, 13. Juni 2014

Freitag der 13.

WAS für ein Tag....NEIN - Eigentlich ein schöner mit Ausnahme der kaputten Ovi.  (Und NEIN: Ich bin NICHT abergläubisch! ) Da wollte ich doch nur mal eben noch die angefangenene Fridas fertig nähen, bevor ich die Kinder aus dem Kiga holen musste - aber die Nadel brach ab. Na gut – also eine neue rein - aber es knackte so komisch beim Nähen  und beim  Reinsehen und langsamen Drehen des Rädchens sah ich, dass die Nadel – WARUM AUCH IMMER – von oben auf ein Teilchen stieß, wo der Faden durchgeführt wird und dadurch leicht verbogen wurde um dann dahinter oder davor wegzurutschten....na ja...bis sie dann bei schnellerem Nähen irgendwann wieder abbrach....Die Ovi wurde noch mal gereinigt – und zwar ausgiebig...Aber auch wenn die Fridas  (bestickt mit Eulis - Die Krabbel-Krabbe  und Doodles Reloaded - Emblicity ) fertig wurden, ....
...so war die Stichqualität zwischen den Nadeltodesfällen (insgesamt 3...)  eher bescheiden und die Nähma musste auch noch mal ran...
Die Frage OB ich sie zur Reparatur geben muss, hatte sich eigentlich schon erübrigt und wenn ich ehrlich zu mir selber bin, hätte sie sich auch schon gut eine Stunde vorher erledigt haben können...Die einzige Frage, die jetzt noch blieb, war diese: WOHIN nur damit??? Wie? Kein Problem? Hö,hö.. ” Das ist das was DUUU glaubst...”  Ihr kennt Die Vorgeschichte dieses Maschinchens nicht...- Aber gleich! Und ich schwöre!! Spätestens DANN werdet Ihr meine Überlegungen verstehen.....Stimmt doch Doris – oder? (WOW! Sooo lange kennen wir uns schon ;-)...- zumindest mal virtuell ....)  
Also, passt auf! Das war nämlich so: ich wollte für Weihnachten noch eine Amelie für unsere Tochter nähen, damit sie auch schick unterm Baum sitzt ;-)....Also: ran an die Ovi und eben den Faden wechseln. Der riss natürlich - ist ja nicht wild...kennt man ja, dass das nicht immer klappt mit dem aneinander knoten ;-)...ich kenne das zumindest......Also wieder eingefädelt. Aber irgendwie nähte sie die Stiche nicht zwischen dem versäubern und dem Faden, der zusammennäht.....- hmm. keine Ahnung wie der jetzt wieder heißt oder ob der überhaut einen Namen hat...Wie auch immer. Dann die Idee das Maschinchen bei der Gelegenheit mal wieder zu reinigen - also zu entfusseln mit der Zahnbürste und co.  und zu ölen. Ich guckte da so rein und sah, dass ein Metall unten in der Maschine lag von knapp 0,5 cm. Breite und 4 cm Länge - mehr oder minder unter dem Messer und dem Rand, wo man näht. Es war in dem Teil ein Loch drin für eine winzige Schraube. Wo das Ding herkam - keine Ahnung, aber es scheint ja irgendwo abgefallen zu sein... Die Maschine ist nicht runter gefallen, noch nicht mal verschoben worden oder sonst was....Super! Habe noch 2 mal eingefädelt und sie nähte zwar - aber eben mit diesen Aussetzern und ich hatte eher Sorge, dass ich sie nur kaputt mache – denn irgendwo ist dieses Teil ja abgefallen - und schlimmstenfalls hatte es ja auch mal eine Funktion..hi,hi...... Also angerufen bei dem Laden wo ich es gekauft habe. “Punkt-Punkt” in M......Ehrlich??? HORROR!! Das letzte Drama mit denen - um nicht zu sagen: die Dramen - erzähle ich jetzt nicht auch noch – dann werde ich hier ja nie fertig..... UND???? Ich sollte sie bringen, aber sie würde erst in 3 Wochen im Januar in die Werkstatt gehen. Super!  Aber es half  nichts – war ja auch noch Garantie drauf und der einzige Gritzner-Händler vor Ort.  Na ja. Da blieb mir wohl nichts anderes übrig als mich nochmals in den besagten Laden zu schwingen und für die Nutzung der Garantie eben auch was auf mich zu nehmen. (Was ein bescheidener Stundenlohn sage ich da nur.....)... Und ganz ehrlich??? Das war die reinste Sitcom. Und ich konnte damals darüber echt nicht mehr lachen. Ich kam mir ohne Übertreibung vor wie in einem Heim für Demenzkranke - und damit habe ich leider Erfahrung.........Alleine das Aufnehmen des Maschinchens war schon eine Show.....Ich hatte immer das Gefühl ich rede Chinesich. " Was soll ich denn jetzt aufschreiben??? Was ist kaputt??" Also ich noch mal von vorne alles erklärt. Dass das Teil in der Maschine lag - ich nicht weiß was das ist und wo das rausgefallen ist und dass ich die Stiche nicht mehr sauber hinbekomme. Wieder die Frage: "Was ist kaputt" - also noch mal von vorne...Dann die Frage: "Wie heißt das denn? " Ich wieder: " Das weiß ich nicht. Wenn ich wüsste was es ist, wäre ich schon schlauer"...grrrrrr.....Dann die Frage: "Was soll ich denn jetzt aufschreiben was kaputt ist" - ich schon kurz vorm Koller...Dann "Wie heißt die Maschine?" ich das dritte Mal: Gritzner Overlock. "Aaaah Pfaff" - ich wieder: "Neeee Gritzner. Das ist eine Gritzner. Und es ist KEINE Nähmaschine sondern eine Overlock. "Ähhh, Wie schreibt man das denn?" - Also fing ich dann zu buchstabieren an und war kurz davor in die Tischkante zu beißen.....Dann die Feststellung, dass sie aufschreiben muss, was ich mitgebracht habe - Anlasser und und und.... Dann kam die Aussage "Koffer". Ich reagierte nicht wirklich weil ich keine Ahnung hatte was sie will. Also kam "Koffer" - Aha! meint die mich??? Also fragte ich ob sie mich meint, woraufhin sie meinte, sie würde dann Koffer aufschreiben und wo der denn sei. Dann habe ich versucht ihr klar zu machen, das ich keinen habe. Denn da ist keiner bei gewesen...."Ach! na! Dann schreibe ich einfach Koffer" Häääääääää????????? - Ich hatte so eine durchsichtige Haube - keine Ahnung ob die von der alten ersten A**I- Ovi war....ich dachte nur. "komm schreib Koffer und wenn ich dann einen zurück  bekomme ist auch gut ;-)" .....Nein! Das ist echt ernst!!! Man hättet da ein Fernsehteam reinstellen können.....kannte das zwar von dem Laden - aber das hat den Vogel abgeschossen. Ich denke ich muss jetzt nicht erwähnen,dass leider alles was sie dann in den PC eingegeben hat weg war und das ganze wieder von vorne los ging......Habe dann meine Ovi -Konen dann abgenommen......Woraufhin dann die Frage kam, ob ich die nicht dran lassen wolle, da man die ja auch versuchen müsse-  oder ob ich glauben würde, dass die in der Werkstatt so etwas hätten........Muss ich jetzt nicht weiter kommentieren,oder???? ???? Ach ja! Dann wollten sie 30 Euro Anzahlung woraufhin ich dann gefragt habe, ob das nicht ein Garantiefall sei. Da musste die "Lady im grauen kurzen"  erst mal mit ihrer Kollegin diskutieren, nachdem ich gesagt hatte, dass ich die vor knapp einem Jahr gekauft hätte (als versuchte sie abzugeben war Dezember 2012...):  Was sie dann sagte wollt Ihr wissen?  "Na dann schreibe ich mal dazu "kann Garantie sein - wurde 1990 gekauft." Hääääää??? das war mein innerlicher 50. Ausbruch......Kurz vor dem 51......der direkt folgte....Als ich dann sagte; dass ich die nicht 1990 gekauft hätte, sondern vor knapp einem Jahr - vermutlich sogar Anfang diesen Jahres - ich aber den Kaufbeleg nachreichen könne ( den ich ja nach telefonischer Vorankündigung nicht mitbringen sollte, da ich ja registriert sei) - woraufhin dann eine gewisse Ruhepause entstand - ...das Denken braucht ja auch Zeit..... – ....schöööön langsam...... – nur nicht hetzten beim rechnen...Ihr wisst schon: Es ging um 2012-1....und dann die Aussage folgte: "Ja gut. dann schreibe ich mal 2010" 
SO! Und JETZT saß ich heute früh hier mit einer kaputten Gritzner Overlock....Noch Fragen?????
JETZT habe ich das Maschinchen beim  Händler meines Vertrauens PF*** abgegeben, da ich sicher bin, dass ich da keine Probleme haben werde und meine Sticki nach über 2 Jahren direkt mit hinchauffieren lassen (danke an meinen persönlichen Chauffeur ;-)...), damit sie auch mal zur Inspektion darf. (Lasst Ihr das machen – oder lasst Ihr sie einfach laufen bis sie irgendwann kaputt ist?...)
SO! Und  eine Frage noch, bevor ich Euch zu eurer Ausdauer gratuliere UND Euch in Ruhe lasse ;-):  Wisst Ihr WIE blöde sich das anfühlt, wenn man in sein Nähzimmerchen kommt und außer Fusseln und Stoffresten..hüstel.....nur noch einen fast leeren Nähtisch zu sehen bekommt??? Da steht echt einsam und verlassen nur noch eine Nähma...Ich sag`s euch: das ist MEHR ALS BLÖDE! 
Eure Nicole (Leni)

Kommentare:

  1. Herrje, du Arme - ich hoffe sie wird nun schnell von dem guten Händler repariert und schnurrt dann wieder! :)

    Übrigens: netter Doodle! ;)

    LG, Kirsten

    AntwortenLöschen
  2. GRÖÖÖHL...ich schmeiß mich wech...du bist die ALLERGEILSTE!!!!

    Ich erinnere mich...und ich hab mich damals schon kaputtgelacht über die Geschichte (...auch wenn dir wahrscheinlich nicht nach lachen war *gacker*)!
    UND...ich erinnere mich das ich dir DAMALS schon gesagt habe das du dringend einen Blog brauchst!! ! ;o)))

    Und jetzt such dir eine sinnvolle Beschäftigung solange die Msschinchen Urlaub machen...u Hubert fahren vielleicht?! *hihihi*

    Ganz liebe Grüße, Doris!

    PS: Süße Buxen!!! ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schenk dir mal noch ein"z" zum "u" !!! :o)))

      Löschen
    2. Danke ;-)....hi,hi...JA! Der Hubi...Der hat ja morgen auf....Aber HEY! ich kann ja eh nichts vernähen und besticken...Brauchst Du Stoffe? ;-)...

      Löschen
  3. Ich kann dir so sehr nachfühlen. Hier war es die Nähmaschine, die dringlich in die Werkstatt mußte. Es war SCHRECKLICH, guck http://missinghamburg.blogspot.de/2014/04/rums-152014-ringelz-in-fano.html

    Eine Sticki habe ich nicht, aber da ein Maschinchen gepflegt werden will, um ein langes Leben zu führen, behaupte ich mal kühn, ich würde sie zur Wartung bringen.
    Schön, dass du es endlich unter die Blogger geschafft hast ;o)

    Die Buxen gefallen mir sehr! Ich bräucht mal so dringend wieder Nähzeit.

    Sei lieb gegrüßt
    Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Paula - lieben DANK! - Und: JA - jetzt wo ich auch einer "von Euch" bin ;-).....muss ich gestehen: es gefällt mir echt gut ...hi,hi....Ich seh schon....Du kannst mich richtig gut verstehen...und ich arbeite gerade daran, dass ich nicht wie Du eine Menge Geld in Schnitte und Stoffe stecke um wenigstens abpausen und schon mal neues zuschneiden zu können...So im Sinne von "Vorfreude ist die schönste..." Befürchte nur - das wird NIX! (Morgen ist in Münster nämlich Stoffmarkt...) Liebe Grüße!

      Löschen
  4. Linke Nadel, rechte Nadel, Obergreifer und Untergreifer! Wenn die Geschichte nicht so traurig wäre...sie ist wirklich witzig...und zum gleichen Teil erschreckend. Ich gebe meine Maschinen nicht jedes Jahr zur inspektion, aber ungefähr alle zwei Jahre.
    Die Hosen sehen trotzdem toll aus und man sieht ihnen nichts an ;-)

    GLG Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. .,...na dann hat meine Sticki sich ja eine Inspektion nach 2,5 Jahren echt mal verdient...

      Löschen
  5. Ne jetzt...das kann doch nicht sein!!! Und da denkt man, man geht ins Fachgeschäft und wird gut beraten....und dann können die eine Nähma nicht von einer Ovi unterscheiden? Morgen hab ich nen steifen Hals vom ununterbrochenen Kopfschütteln. Deine Geschichte ist echt unglaublich!!! Aber ich wünsche Dir, das Du Deine Maschinchen bald wieder heimholen darfst!
    Und weil ich es hier so schön finde, lass ich mich gleich in deiner Leserliste nieder!
    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen