Freitag, 26. September 2014

Fritzi Verlosung

Wie versprochen kommt HEUTE endlich die Verlosung von 2 Fritzis! Unser kleiner Kerl ist ja wieder glücklich und zufrieden hier eingetrudelt. Auch wenn er schon wieder fast auf dem Sprung ist...denn die Reiserei hat ihm so viel Spaß gemacht, dass er beschlossen hat sich in den Herbstferien das Münsterland etwas genauer anzusehen - zumal er auch noch sooo viele Einladungen hat....- Oh was haben wir da bloß angefangen...Ob er wohl jemals wieder sesshaft wird???
Aber erst mal suchen 2 seiner Geschwister ein neues zu Hause:


Jeder der bis zum 30.09.2014 hier einen lieben Kommentar hinterlässt, landet im Lostöpfchen. Fritzi wird mit meinen beiden Kindern das Amt der Losfee übernehmen. Der erste Gewinner hat die Wahl zwischen Fritzi 1-5 und der zweite dann die Qual der Wahl aus den letzten 4 Fritzis. Die anderen drei werden sich dann wieder ins KH auf die Kinderstation aufmachen und hoffentlich dort strahlende Gesichter zaubern. 
Freue mich über ein volles Lostöpfchen!
Mit lieben Grüßen!
Eure Nicole (Leni)
PS: Alle Teilnehmer erklären sich natürlich damit einverstanden, dass ich Ihren Namen hier nach der Auslosung veröffentliche. ;-)......


Montag, 22. September 2014

Unterwäscheproduktion abgeschlossen

Vorgewarnt habe ich Euch ja schon, dass die EINE Unterhose des Bündchentutorials "nur" der Anfang war.......Und JETZT kommt eine Bilderflut der Unterwäscheproduktion. Und: Nöööö...die liegen hier nicht schon eeeewig fertig rum...Die letzen habe ich tatsächlich heute erst fertig bekommen....(Habe da wohl - wieder..... - unterschätzt, wie viel Kleinkrams da zusammenkommt, der da geschnibbelt und zusammengenäht werden will....gacker....)
Jetzt hoffen wir mal, dass DIESE * "Ooooohhhh-Mami sind die schööööön! Danke, danke!" - Hosen * das Trockenwerden mal orgentlich unterstützen.....Denn die Große hat dem Kleinen heute beim Bewundern schon erklärt, dass WEDER die Totenköpfe...NOCH die Piraten, Monster und co. es gerne mögen, wenn ihnen jemand Pipi auf den Kopf macht....Hi,hi....Na - warten wir es mal ab!
Aber es gab natürlich auch noch Unterhemden dazu:
Und da mein Schulkind einen rieeeesen Satz gemacht hat, habe ich mir direkt noch mal meine Restekiste geschnappt und wieder von vorne angefangen.....
......Und?? Was meint Ihr? Restekiste (ausnahmsweise endlich mal) leer??
Liebe Grüße!
Eure Nicole (Leni)

PS: Hosen für unsere Tochter sind nach diesem Schnitt

Samstag, 13. September 2014

Fritzi und unser Schulkind.....

....nach seiner langen, langen Reise quer durch Deutschland ist Fritzi noch gerade rechtzeitig zur Einschulung vom Töchterchen wieder nach Hause gekommen....Was für eine freudige Begrüßung....
Aber allzu viel Zeit miteinander blieb uns gar nicht, denn es musste noch so viel organisiert werden ....Denn die Einschulung der beiden stand direkt vor der Tür. Und am 21. September war es soweit! 2 kleine glückliche Schulkinder haben ihren allerersten Schultag hinter sich gebracht:
Und direkt ihre allererste Unterrichtsstunde alleine im Klassenzimmer mit der Lehrerin verbracht:
Nach diesem tollen langen Vormittag durften dann  auch endlich die Inhalte der Schultüte inspiziert werden....(und so sämtlicher anderer sich hier wie durch Geisterhand seit Tagen stapelnder kleiner und großer Geschenke....)
 ...Es war ein wundervoller toller Tag mit viel Aufregung, einer Mami die so ab und an mit den Tränen kämpfen musste....(hüstel....)....und einem glücklichen kleinen großen Mädchen mit ihrem kleinen besten Freund.
Mit dieser Bilderflut lasse ich Euch für heute alleine und bereite mal still und heimlich die versprochene Verlosung zweier Fritzis vor.  Für alle die, die sich auch ein wenig in den kleinen Zwerg verliebt haben - so wie wir.
Mit lieben Grüßen! 
Eure Nicole (Leni)


Post von Fritzi aus Breckerfeld


Liebste Noi,

ich bin ganz schnell von Berlin in die Hansestadt Breckerfeld gedüst. Hier wollte ich doch noch unbedingt vor deiner Einschulung hin.

Morgens früh kam ich an und wurde direkt stürmisch begrüßt.
Ich kam auch nicht mit leeren Händen, eine Kleinigkeit wollte ich doch mit bringen. Ich sage dir, Gummibärchen waren eine gute Wahl, die wurden mir sozusagen aus den Armen gerissen!
Nachdem wir uns begrüßt haben und ich erst mal ganz viel von meinen vielen tollen Erlebnissen der letzten Wochen erzählt habe, hat mir Bea mit den beiden Kindern direkt die Umgebung gezeigt! Schau dir diese Aussicht an.  Ein wenig hab ich am Fenster gestanden und auf den Teich geguckt.  Erinnerte mich ein wenig an zu Hause an den Kanal. Ich konnte eine Entenmama mit ihren sieben Entenbabys beobachten. 
Die waren süß.
Der Nachmittag hatte leider mehr Regen als Sonnenschein für uns und so haben wir Drinnen gespielt.
Mit der Kugelbahn
und der Holzbahn!
Und mit Duplo! Hier auf dem Bild siehst du auch meinen lieb gewonnenen Freund Hasi. Was hatten wir einen Spaß. Abends bin ich richtig müde von der Reise und vom spielen in meine Socke gefallen. 
Ohne Zähne putzen…aber psssst, kann ja mal passieren....

Am nächsten Tag fuhren wir alle zusammen in die Nachbarstadt. Wir waren zum Geburtstag eingeladen und ich drufte mit allen zusammen mitfeiern!

Es gab sogar noch was von der Hochzeitstorte (mjammiiii....), ein paar Tage zuvor hat das Geburtstagskind nämlich geheiratet.

Na kannst du sehen  wie alt/jung dass Geburtstagskind geworden ist? (Da musst Du Dich bestimmt genauso konzentrieren beim Zählen der Kerzen wie ich.....Hi,hi....bei mir geht das noch viel schneller.....)
Mir wurde erzählt, dieser Geburtstagskuchen hat hier eine laaaaaange Tradition. Jeder bekommt hier einen an seinem Geburtstag gebacken und es ist immer noch ein Marmorkuchen mit Schokoglasur, so wie es als Kind war. Schön oder?
Leider musste ich am Abend schon wieder packen. Ich wäre wirklich noch gerne geblieben, hätte mir noch was von der Stadt angesehen, einen Crepe im Breckcafe gegessen, die sollen fantastisch sein aber auch an meinem Abreisetag hat es geregnet. So hab ich mich früh auf den Weg gemacht damit ich bloß nicht deine Einschulung verpasse! - Und meine natürlich auch nicht!!


Ganz liebe Grüße
Ich freue mich schon sooo riesig darauf Dich ganz bald wieder knuddeln zu können!


Dein
FRITZI
 
Mit einem dicken DANKESCHÖN an Bea und ihre drei süßen! von Leni (Nic)

Dienstag, 9. September 2014

Faules Bündchen - Tutorial

....da ich beim Beantworten der Fragen im Freundebuch von „Kinderleicht und Schön“ feststellen musste, dass ich eindeutig die „Faulen Bündchen“ gerne (vieel !) früher kennengelernt hätte, habe ich mich entschlossen,  Euch zum einen zu zeigen WAS ich damit meine und vor allem WIE ich sie mache. Vielleicht freut sich ja der ein oder andere Leser drüber.
Da so oder so ein Haufen Unterhosen für den Sohnemann hier auf meinem Nähtischchen auf Vollendung warten, habe ich beim Beinbündchen spontan mitgeknipst und einfach mal ein Faules Bündchen an die Beine genäht:
Optimal sind faule Bündchen eigentlich eher an entweder wild – oder gar nicht gemusterten Stoffen.  Der Stoff  wird nicht „nur“ nach hinten umgeklappt und das Kleidungsstück in gewisser Weise  damit „nur“ kürzer  – wie das beim Säumen der Fall ist. - Sondern es sieht vielmehr so aus, als ob man ein kleines Stückchen rausgeschnitten hat (um genauer zu sein ungefähr eine doppelte Nahtbreite....*Klugscheißer*.).
Schaut mal – hier kann man recht gut sehen, was ich damit meine:
Und somit kann es dann dazu führen, dass ein Teil vom Motiv fehlt. Oder aber der Waschbär plötzlich keine Haare und Ohren mehr hat oder gar mal einer der vielen die Schnute halten muss.…..
Mich persönlich stört das nicht – zumal ich beim „normalen“  Säumen immer  - also OFT.... - das Problem habe, dass sich eben dieser Saum gerne mal nach außen klappt. Und DAS stört mich ;-)…..(NA! Einer TIPS von Euch was man DAgegen tun kann????...- Außer am Differential spielen; gar NICHT versäubern; an den verschiedensten Stellen von rechts absteppen - oder von links...in den verschiedensten Stichvarianten was elastische Stoffe angeht .....) Aber: Das Problem habe ich ja SO jetzt jedenfalls auch nicht mehr ……
Also LOS! Heute nähe ich eine Unterhose – und zwar eine mit außen liegenden Nähten. Soweit ist alles fertig – mit Ausnahme des Beinbündchens. Aber das erledige ich jetzt noch schnell  ;-)
Ich habe eine Nahtzugabe von knapp 3 cm. am Beinabschluss hinzugenommen.  Da ich nicht so der Fan vom Abstecken bin,  nutze ich IMMER einen langen Geradstich, um einen gleichmäßigen Abstand (sowohl für normale Säume als auch für faule Bündchen etc. ) einhalten zu können. (Auch ein toller Tip – oder?!?! *zwinker*)
Dazu stellt Ihr eure Nähmaschine auf einen Gradstich ein. Die Stichlänge stellt Ihr auf das Maximum – alles andere bleibt wie gehabt. Bei mir ist das die Länge 5:
Legt nun Euer zu säumendes Kleidungsstück so auf, dass Ihr im Abstand von 2 cm. einmal komplett außen rum näht ( Aber bitte NICHT sichern!! - Die Enden einfach "hängen" lassen - Und: Keine Sorge!! Diesen Faden könnt Ihr am Ende DANN ganz einfach wieder rausziehen)
Das  Ganze sieht dann hinterher SO aus (hier ein Foto der Hose von hinten ;-)…)
Die Naht nehmt Ihr jetzt als „Falthilfe“ und faltet GENAU an der Naht den Stoff nach innen. Legt ihn also links – auf – links. Den Faden der Naht seht Ihr jetzt ganz unten am Beinabschluss.
 Hier könnt Ihr es ein wenig besser sehen:
Das war der erste Schritt….Und weiter geht es! GENAU am Stoffende klappt Ihr nun das Bündchen wieder nach außen (rechts auf rechts) – und zwar komplett - inklusive des bereits geklappten Bereiches:
Wenn Ihr jetzt genau hinseht, dann könnt Ihr wieder die Hilfsnaht sehen. Sie liegt JETZT nicht mehr „unten“ wie gerade, sondern  oben auf.
JETZT geht es wieder an die Nähmaschine oder die Overlock.  Nun wird unten alles miteinander vernäht. ( Achtet drauf, dass alles gleichmäßig gefaltet ist. Nach wie vor habt Ihr die Hilfsnaht als Orientierungshilfe…- und denkt dran:  Sie MUSS oben AUF der rechten Seite des Stoffes aufliegen…Ansonsten habt Ihr falsch gefaltet ;-) - is also nich mit Muster falten und so...
Und SO sollte es nach dem Nähen aussehen:
JETZT könnt Ihr das „Bündchen“  schon auf falten – bzw. nach unten klappen:
Eigentlich stört jetzt „nur noch“ der Hilfsfaden. Den könnt Ihr jetzt vorsichtig raus ziehen:
Das war es schon!
Aber wenn Ihr Lust habt, könnt Ihr jetzt noch absteppen oder Euch mit Zierstichen (in diesem Falle dehnbare) austoben so wie ich..……
Und SO sieht jetzt meine Hose im fertigen Zustand aus. 
- Aber ich gestehe.....WENN ich mich nicht auf die angegebene Bündchenlänge verlassen und mehr meinem Gefühl vertraut hätte und mich nicht NUR auf das faule Bündchen konzentriert hätte... - DANN würde sie auch dem Kind jetzt nicht vom Hintern rutschen...hüstel...(Also: nochmaaaal....und enger....) Und wenn sie alle fertig sind - denn DAS war ja nur der Anfang - ; dann gibt es `nen neuen Post und neue Fotos ;-).....man muss es ja nicht gleich übertreiben.....
Mit lieben Grüßen!
Eure Nicole (Leni)

Mittwoch, 3. September 2014

Happy Birthday KINDERLEICHT UND SCHÖN

KINDERLEICHT UND SCHÖN - ein wundervoller Blog - von  Liv Äpplegrön und Misses Cherry feiert heute seinen 1. Geburtstag!  Und da ich ein wundervolles  Freundebuch die Tage schon im Postfach hatte, habe ich auch gerne rein geschrieben!
Das bin ich:
Mein Name ist Leni Sonnenbogen - aber zu Hause ruft man mich Nic
(....es ist Euch jetzt schon bewusst Ihr lieben "Kinderleicht und Schön"er , dass hier jetzt nichts mehr ist mit  netter, kleiner absoluter Anonymität dieses blogs.....Da könnt Ihr Euch jetzt wirklich was drauf einbilden....)   
1. Wo wohnst du?: 
Im Münsterland


2. Wie heißt Dein Blog?


Beschreibe ihn in 3 Sätzen:
- bunt,

- mit Kindern im Vordergrund

- und Spaß dabei



Deine Anleitung auf unserem Blog:

  • Wassereistaschen

  • Puppenwindeln 
  • und eine wird gerade noch getestet...pssssst......

3. Seit wann nähst du?

Seit Ende 2010


4. Was hast Du als allererstes genäht?

Puh.....Da bringt ihr mich ja direkt zum grübeln. Aber ich glaube es waren 2 Monster aus dem Buch Monster-Mania für meine beiden Kinder. Sie heißen Kasimir und Frederik!


5. Warum nähst Du?

Weil es mir irre viel Spaß macht! - Und ich mit dem Nähen ein wundervolles Hobby gefunden habe. UND weil meine beiden mittlerweile bei gekauften Sachen immer mit mir schimpfen, weil es irgendwo zwickt und zwackt ...*grins* (Ist das nicht ein wundervolles Kompliment???!!!)


6. Was nähst Du am liebsten?

Kleidungsstücke für meine Kinder, weil es für mich das allerschönste ist zu sehen, wie sie sich freuen und ihre Kleidung lieben. 
– Und Trostmonsterchen 
UND Fritzis 

fürs Krankenhaus, weil ich weiß,  wie sehr sie Trost spenden und ein Lächeln zaubern können!


7. Welche Farbe vernähst Du momentan am liebsten?

Eindeutig: Bunt 


8. Du darfst eine Nähmaschine, Stoff, Schere auf eine einsame Insel mitnehmen und noch drei Dinge dazu. Welche wären das?

Meine Familie, unsere Lieblingsbücher und alle unsere CDs von Joely und Oliver.


9. Welche Tätigkeit magst Du am liebsten beim Nähen?

Das Nähen ansich! .....Ehrlich? Auf das Kleben der Schnitte und das Zuschneiden könnte ich gut verzichten! *zwinker* – Und ich liebe es irgendwann ein tolles neues Einzelstück in den Händen zu halten und stolz drauf sein zu können, das ganz alleine geschafft zu  haben. Vor allem, wenn ich es mir vielleicht vorher gar nicht ernsthaft zugetraut hätte. 

10. Was gar nicht?
....das Aufräumen der vielen Fussel!.....


11. Nähst du mit Schuhen oder barfuß auf dem Pedal?

Am liebsten mit Socken. Barfuß ist mir zu kalt...


12. Mit welchem Material nähst Du am liebsten? Warum?

Am liebsten nähe ich mittlerweile mit Jersey! - Weil es sooo irrsinnig viele tolle Stoffe davon gibt und ich viel mehr tolle Motive/Muster bekomme als bei Baumwolle. UND weil die meisten Schnittmuster auf dehnbare Materialien ausgelegt sind.- Zumindest die, die ich mir gekauft habe!


13. Welche Anleitung von KINDERleicht&schön ist Deine liebste?

Die sind allesamt klasse! Mein persönlicher Favorit ist aber Karl der Nadelkaktus, der zugleich eines der ersten Teilchen ist, die ich bisher für mich genäht habe!


14. Verrätst Du uns einen Kniff oder Trick beim Nähen, den Du gern schon viel früher gekannt hättest?

Das faule Bündchen, das ich jetzt beim Probenähen kennenlernen durfte! DAS hätte ich gerne schon früher gekannt! 


15. Was sind Deine 3 größten Nähpannen?

  • Ein links auf rechts genähtes Shirt, weil ich im Kunstlicht abends nicht richtig unterschieden habe, was bei dem unifarbenen Jersey die rechte und was die linke Seite ist....(..und ich gestehe...das fällt mir auch oft bei Tageslicht schwer....) 
  • Die blödeste Panne war ein falsch zusammengenähtes Kindershirt...Die Ärmel waren dran und ich wollte die Seitennähte in einem Schwung schließen und habe alles falsch aufeinander gelegt und aus dem Vorder-und Hinterteil wurden die Ärmel und die Ärmel wurden zum Rest....Dass da kein Kind reinpasste muss ich wohl nicht erwähnen...ich musste ALLES wieder auftrennen....grrrr....(...manchmal würde es wirklich helfen, man würde "einfach" brav pünktlich schlafen gehen und am nächsten Tag weiter nähen *zwinker*....hüstel...)
  • Mir ist es mal passiert, dass ich die Kam Snaps vertauscht habe und sie hinterher nicht zusammen passten OBWOHL ich schon immer aufpasse.....

16. Was wünschst Du KINDERleicht&schön?
Eine wundervolle Kita- und DANN auch Schulzeit  - eine für alle Mitmenschen angenehme Pubertät *duck und wech* - und von Herzen ein wundervolles langes und glückliches "Blogger-Leben"!

Mit lieben Grüßen!

Eure Nicole (Leni)