Mittwoch, 6. Juli 2016

Little Dundee - Briefe an Fritzi - Australien 7

......Little Dundee hat geschrieben! Viel Spaß! Mit liesten Grüßen Leni (Nicole)

G'Day Fritzi!
Jetzt neigt sich meine Australienreise dem Ende zu. Wirklich schade, aber ich freue mich auch schon sehr auf dich! Und nun erzähle ich dir erst einmal von meinen letzten Tagen.
Also wie gesagt, von Warnambool ging es erst einmal zurück nach Torquay. Torquay ist nämlich unter Surfern sehr beliebt, wegen der tollen Wellen, die sind manchmal bis zu 5 Meter hoch. Da hab ich mir dann die Surf-Künste angeschaut. Und ich kann dir sagen, die hatten wirklich ganz schön Talent! Immer und immer wieder suchen die Surfer nach der perfekten Welle…und wenn sie dann da ist, springen sie blitzschnell auf ihr Board und genießen das Gleiten über dem Meer, das stell ich mir ganz schön anstrengend vor!
Genug gefaulenzt, ging es dann weiter nach Melbourne, das ist die Hauptstadt im Bundesstaat Victoria. 
Es ist die zweitgrößte Stadt in Australien, hier leben 4,25 Millionen Menschen…...kaum vorstellbar!
Am Nachmittag habe ich einen Spaziergang durch die Stadt und am Fluss entlang gemacht. Ja, es fließt ein Fluss durch Melbourne, der "Yarra River", der ist 242 km lang und die Aborigines nannten ihn früher „Birrarung“, lustig was?! Entlang des Flusses haben sich einige Restaurants und Bars angesiedelt, was der Stadt eine sehr gemütliche Atmosphäre gibt. 
Am nächsten Tag bin ich mit der historischen Straßenbahn, der „City Circle Tram“ um das ganze Stadtzentrum herumgefahren und man glaubt es kaum, aber es ist kostenlos! Wirklich! Umsonst! Die Straßenbahn fährt an allen wichtigen Punkten der Stadt vorbei. hast Du mich schon entdeckt??
Während der Fahrt erklärt eine Stimme aus dem Lautsprecher etwas zu den Sehenswürdigkeiten. Man kann ganz entspannt lauschen und etwas über Melbourne erfahren. Manchmal rumpelt die Tram zwar ganz schön, aber das hat mir gerade besonders viel Spaß gemacht. An allen Stationen hat man die Möglichkeit ein- oder auszusteigen, das nennt man auch „hop on hop off“ Tour. Wirklich ein tolles Erlebnis!
Dann ging es wieder einen Turm hoch und zwar den "Eureka Tower", mal wieder eine einzigartige Aussicht. Das Gebäude hat 91 Stockwerke und ist 297 m hoch, damit ist es das höchste Gebäude in Melbourne und das zweithöchste Wohngebäude Australiens. 

Hier oben gibt es sogar einen Briefkasten, den höchsten Briefkasten Australiens, schau mal!
 
Weiter ging es dann nach "St. Kilda", einer der beliebtesten Stadtviertel Melbournes, wo ich zufälligerweise abends auf einer After-Race-Party des Melbourne Cups gelandet bin. Der Melbourne Cup ist eines der wichtigsten Sport-Ereignisse Australiens, ein Pferde-Rennen, zu dem mehr als 100.000 Zuschauer anwesend sind. Einfach unfassbar. Auf der Party waren die Leute alle ganz schick gekleidet und die Frauen hatten alle einen sehr interessanten Kopfschmuck, sogenannte "Fascinator". 
Eine richtige Hutparade. So einen solltest du mal aufprobieren!
Wie du dir sicher denken kannst, ist es jetzt ganz schön spät, also ab ins Bett und dann sind es wirklich nur noch wenige Tage bis ich wieder bei dir zuhause bin.  
Ich freue mich schon!
Dein Little Dundee

Kommentare:

  1. Huiii, wie toll! Mit dieser alten Straßenbahn wäre ich auch gleich mitgefahren. Was für schöne Eindrücke wieder! Und die Hüte sind ja genial! Würde ich auch tragen! :-)
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  2. Cool, die Figuren auf der Brücke sind ja toll und der Briefkasten und die Straßenbahn, hach und die Kopfdeko ist super! LG Ingrid und dir eine gute Heimreise Kleiner!

    AntwortenLöschen