Montag, 3. Oktober 2016

Maus Türöffner Tag 2016 mit Fritzi

Wir sind die absoluten Fans der Sendung mit der Maus ! Jeden Sonntag sitzen wir gemeinsam auf dem Sofa und gucken uns die neuesten Geschichten an! Früher noch ohne Kinder zum Frühstück - heute MIT Kindern und zum Mittagssnack *zwinker*....
Die letzten Jahre war ich leider immer etwas zu spät mit der Anmeldung für den Maus-Türöffner-Tag dran. Aber dieses Jahr hatten wir Glück und die Kinder durften beide zum Pianohaus Micke  in Münster. 
Da die beiden so oder so dringend Nachschub im Kleiderschrank brauchten, ist ein weiteres Geschwisterset entstanden.
Die Shirts habe ich beplottet mit der Ameisenparade , da diese Datei mit der Klaviertastatur so wundervoll zu diesem Anlass passte!! Dazu gab es noch 2 Täschlings wieder im Upcycling-Style - einmal mit inneliegenden Taschenbeuteln und einmal mit aufgesetzten Taschen und Fake-Paspel:
Und so gekleidet, ging es heute früh los ins Pianohaus!
Fritzi war natürlich auch dabei! 
Als wir ankamen, lief im Hintergrund Klaviermusik des Maus-Songs.
Als Kinder und Eltern saßen und nur noch auf die letzten angemeldeten Gäste gewartet wurde, war es MUCKSMÄUSCHENSTILL .....Die Kinder waren sooo aufgeregt und gespannt! Diese Stille mit so vielen Kindern war wirklich faszinierend! (....vermutlich der Ausgleich zu der Lautstärke die später auf uns zu kam, als alle Kinder die Tastatur und die Saiten testen druften......)
Zur Begrüßung stellten sich alle Mitarbeiter vor und dann spielte ein Pianist für uns das Präludium von J.S.Bach. Es war wunderschön und bewundernswert mit welcher Leichtigkeit einer Feder gleich die Hände und Finger regelrecht über die Tastatur schwebten. Alle lauschten und auch die Kinder waren völlig gebannt. Bevor es in zwei Gruppen an auseinander gebaute Klaviere ging, bekamen die Kinder schon Fragen mit auf den Weg! Wie viele Saiten hat ein Klavier? - Was hat denn  Schafwolle im Klavier zu suchen - und wo steckt diese? - Und was ist das für eine Wippe, die im Inneren des Klavieres zu finden ist? Ein Mitarbeiter ging dann mit uns zuammen all diesen Fragen nach!
Hier sitzt Fritzi auf der Tastatur des geöffneten Klaviers. Auf diesem Bild allerdings noch ohne die eingesetzten Hämmerchen. 
Die Kinder durften mit einem kleinen Hammer (Fritzi zeigt ihn euch auf dem nächsten Bild!) auf die einzelnen Seiten "klopfen" und lauschen welche Töne produziert werden. 
- Wie sich auch die Lautstärke ändert, je nach Intensität des klopfens etc..
Einen solchen bekamen die Kinder auch als Erinnerung mit nach Hause:
-  Mit dem Hammer war dann auch schon die Frage nach der Schafwolle beantwortet! Denn dieser besteht im oberen Bereich daraus. Wir lernten, dass das Klavier  230 Saiten hat, die in einem Rahmen aus Metall eingespannt sind. - Wenn die alle gestimmt werden müssen,  benötigt ein erfahrener Klavierstimmer gute 1-1,5 Stunden!   Die verstimmten Saiten hörten sich wirklich grausig an....
- Wusstet Ihr, dass ein Klavier aus 12.500 Einzelteilen besteht??? Wahnsinn, oder?! Das  Klavier hat 88 Tasten; (umfasst sieben Oktaven ) und diese nennt man Klaviatur. Es sind davon 52 Tasten weiß und 36 schwarz. - Unser ganz altes Klavier von meiner Oma hat noch "nur" 85 Tasten und davon dann 50 weiße und 35 schwarze.  - Wir erfuhren aber auch, dass die beiden Farben der Tasten hauptsächlich der Orientierung dienen! Hihi.....ich war ja schon auf eine ganz besondere Erklärung eingestellt...
Auf dem folgenden Foto sind die Hämmerchen, die die Saiten anschlagen übrigens wieder eingesetzt und die Kinder konnten die Tastatur probieren und dabei die Hämmerchen beobachten:
Wir durften uns dann noch das Klavier von hinten betrachten.
 - Fritzi hat es sich direkt wieder gemütlich gemacht und hat sich an das sogenannte Herz des Klavieres angelehnt. An einen Resonanzboden aus Holz, der die Schwingungen der Saiten nach dem Anschlag verstärkt und diese wieder abstrahlt.  Fritzi konnte diese Vibration am ganzen Körper spüren und fand das ganz schön kribbelig und lustig. Aber er ist ja auch ziemlich klein!  Die Kinder durften auch alle mal fühlen und waren ganz fasziniert!

 
Es war ein toller spannender Vormittag und es gab so viele Dinge zu entdecken und zu erfahren und ich habe mir sicherlich nur einen Bruchteil gemerkt.....! Unsere Kinder waren jedenfalls begeistert! Vielen lieben DANK!! an alle Mitarbeiter und den Pianisten des Pianohauses, die den Kindern und Eltern diesen tollen Tag ermöglicht haben!
Macht Euch noch einen schönen Tag!

Mit lieben Grüßen
Nicole

Verlinkt bei Made4boys, Mount Denim, Kiddikram, Alte Jeans neues Leben

Kommentare:

  1. Das ist ja eine tolle Aktion ... ich freue mich schon darauf das erste Mal mit dem kleinen Mann die Sendung mit der Maus zu gucken ... bald ist es sicher soweit ... LG Ingrid (und deine Shirts sind super lustig und die Täschlinge sehr cool!)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nicole,

    wow ... da wäre ich gerne mit dabei gewesen. Klingt mega spannend, ich wusste gar nicht, das es so etwas gibt! Ich sollte öfter die Sendung mit der Maus gucken. Danke, dass Du uns mitgenommen hast zu diesem spannenden Ausflug und schön mal wieder von Dir zu lesen.

    Ach und die Shirts sehen Klasse aus ... tzzzz ... fast vergessen bei all den spannenden Informationen.

    Ganz liebe Grüße

    Sandy

    AntwortenLöschen
  3. So ein Türöffnertag klingt extrem spannend. Die Outfits dazu sind klasse geworden.
    LG Jasmin

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Nicole,
    wir waren leider zu spät dran für den Türöffnertag - bei uns hätte man einen Bauernhof besuchen können - das wäre für meine Kinder (die sind ja noch klein ;-) ) auch eine tolle Sache gewesen. Aber nächstes Jahr werde ich dran denken!
    Deinen Bericht habe ich mit großem Interesse gelesen (ich bin ja selbst Klavierspielerin), aber bei der Stelle mit der Tastenanzahl habe ich gestutzt: die Klaviatur hat eigentlich in der Regel 88 Tasten - nicht 85 ;-) . Vielleicht hat sich auch im Laufe der Zeit etwas geändert (meine letzten richtigen Unterricht hatte ich vor 20 Jahren) ??
    Auf jeden Fall passen die Shirts ganz wunderbar - ich drück Dir die Daumen, dass bei den Kindern nun vielleicht der Wunsch geweckt wurde, ein Instrument zu erlernen (Klavierspielen ist wirklich wunderbar !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!) .

    Viele liebe Grüße
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nachtrag:
      Ich dachte immer das der Schnitt "Täschling" enge Beine hat (so chinomäßig). Jetzt muss ich mir das Ebook aber doch noch mal genauer ansehen - die Jeans sind nämlich klasse geworden.

      Löschen
    2. ;-) UNSER Klavier hat 85 Tasten - aber das ist ein ganz altes Teilchen..Normalerweise haben neuere Klaviere 88...Mir ist eine Zeile verloren gegangen...hihi...jetzt stimmt es wieder. DANKE

      Löschen
  5. Was für ein schöner Beitrag.....damit hättest Du meine Mädels und mich auch begeistern können.
    Und die Shirts sind natürlich einfach genial passend!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen