Dienstag, 15. November 2016

Resteverwertung aus Filz und Webband mit Mini- Tutorial

Kennt Ihr das?! Es bleibt hier und dort ein Stückchen Webband übrig - für größere Projekte reicht es nicht mehr - aber zum Wegwerfen ist es schlichtweg zu schade. 
Seit langem steht hier schon eine kleine Box, die immer wieder für kleinere Reste herhalten muss,die noch zum Basteln oder als Einnäher etc. genutzt werden können.
Als ich jetzt eine riesentolle Sammlung an Filzresten zum Basteln und Vernähen auch für die Kinder geschenkt bekam (vielen lieben DANK! dafür liebe Lilli!!), ging die Grübelei los, was ich schönes daraus gestalten könnte.
Zuerst sind einige allseits bekannte Schlüsselbänder entstanden. Das passte phantastisch, da hier noch einige Reste an Rohlingen im Schrank lagen:
Aus den vielen breiteren Filzresten und Webband sind letztendlich noch tolle Kabelbinder genäht worden!  
- Diese sind gerade auf dem Weg das Chaos in meiner Ladekabel und co. - Schublade in den Griff zu bekommen.  Viele weitere wurden noch für den Geschenkeschrank erstellt! So kleine Mitbringsel kann man doch immer mal gebrauchen, oder?!? Vor allem jetzt so kurz vor Weihnachten, wo der ein oder andere ggf. ein Gerät mit Kabel bekommen wird *zwinker*.
Vielleicht habt Ihr ja Lust auch welche zu nähen! Das geht auch wirklich flott - versprochen! Ich kann Euch ja mal zeigen, wie ich es gemacht habe:
Zugeschnitten habe ich die Filzstücke auf die Maße 6x12 cm. Mit Kreide wurde dann die Mitte der langen Seite markiert, worauf später - dann auch schön gerade in der Mitte ;-)..- das Webband aufgebracht wird. Im Abstand von 1 cm. zu den schmalen Seiten habe ich entlang der Mittellinie eine Markierung für die Kam Snaps und im Abstand von je 2 cm. eine für die Position der Webbandenden eingezeichnet. (Beim 1. Versuch auch bzgl. der Maße etc. habe ich die Webbänder bis an die Enden des Filzstückes genäht - aber leider haben dann die Snaps nicht mehr gehalten, da es schlichtweg (vor allem an den Webbandrändern) zu dick wurde. )
Weiter ging es mit dem Webband. Dieses habe ich  auf knapp 10 cm. zugeschnitten und linksseitig mit StyleFix beklebt. Nachdem ich die Webband-Enden je 1 cm. nach innen eingeschlagen habe,  konnte das Webband schon auf der vorgezeichneten Markierung positioniert und festgeklebt werden.
Dann ging es auch schon an die Nähmaschine! Das Webband wurde  nur noch mit einem Geradstich knappkantig festgesteppt. (Sinnvoll ist es aber den Oberfaden UND auch den Unterfaden farblich anzupassen!)
Jetzt mussten nur noch die Kam Snaps an eingezeichneter Markierung befestigt werden! Und fertig ist der Kabelbinder:
Meine Kabel-Binder habe ich an den Ecken alle noch genau aufeinander gelegt und  abgerundet - aber man kann sie natürlich auch prima so lassen.
Mit lieben Grüßen!
Nicole

Verlinkt bei Kreadienstag, HOT, Dienstagsdinge

Kommentare:

  1. Toll! Genau solche Dinge will ich auch noch für Weihnachten werkeln! Sehr großartig aus - und ich bin überzeugt, dass diese Sachen Freude machen!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nicole,

    so kleine Projekte sind wirklich toll, für mal eben zwischendurch. Obwohl ich momentan wenig Zeit für Hobbys habe, hab ich mir vorhin auch ein Schlüsselband genäht (Du warst mal wieder meine Inspiration :-) ). Für Weihnachten werde ich auch noch ein paar anfertigen; die sind ja wirklich fix genäht.
    Klasse auch, dass Du Wollfilzreste geschenkt bekommen hast - darüber würde ich mich auch sehr freuen. Das ist echt ein tolles Material, finde ich.

    Liebe Grüße
    Janine

    AntwortenLöschen