Dienstag, 28. Juni 2016

Schultüte 2016

Sie ist fertig - die Schultüte für unseren Sohn, der diesen Sommer (schon....) eingeschult wird!!
Er hat sich eine Piraten-Tüte gewünscht! Und zwar eine genähte, die er dann - genau wie seine Schwester - nach der Einschulung als Kissen nutzen kann....Wunsch erfüllt!
Heute ohne viele Worte! Der kleine Mann findet sie TOLL!  
( - und ich kämpfe seit Tagen mit meinem neuen Fotoapparat um Euch zu zeigen, warum er sie so toll findet ...*hmpf*...)

Genäht habe ich sie nach dem tollen Schultüten-Tutorial von Lillesol und Pelle  - lieben DANK!!! - und bestickt mit dem Appli-Alphabet und den Euligen Piraten von Die Krabbel Krabbe sowie dem Piraten der Piratenwelt von Janeas World. 

Die ersten weiteren Nähereien sind schon fertig als Füllmaterial. Aber dazu demnächst mehr.....Falls Ihr auch noch auf der Suche nach schönen Ideen seid, gibt es *hier* bei Äpplegrön eine tolle Einschulungsserie. 

Mit lieben Grüßen!
Leni (Nicole)

Verlinkt bei Made4boys, Lillesol und Pelle, KiddikramÄpplegrön, Webbandliebe

Samstag, 25. Juni 2016

Sommerkombis für den kleinen Mann im Haus

..........SO! Heute trete ich nach den Bildern der Shirts für meinen Mann und den Kombis für meine Tochter den weiteren Beweis an, dass ich Euch mit der mit Nähereien VOLL gstopften blauen IK*A Tasche - wartend auf regenfreies Wetter für Fotos -  nicht zu viel versprochen habe *zwinker*.....Kombis für den kleinen Mann im Haus dürfen natürlich auch nicht fehlen!
Zwei Sets kommen direkt mit zwei Hosen!....Die Shirts halten doch eher mal einen Tag länger durch *grins*. Eines wieder bestickt mit der tollen Crazy Birds. -Ich mag sie!!  
Und weiter ging es mit Kombis in einfacher Version:
Ein Set passend zur WM durfte natürlich auch nicht fehlen! Und ich denke, dass ich mit diesem direkt einen neuen Materialtest gestartet habe....Waschmaschine, Trockner, Waschmaschine, Trockner....Was ein kompliment, oder?!?!
 Noch zwei gemütliche reine Jersey-Versionen:

....und jetzt ist der Schrank erst mal wider ausreichend bestückt mit den nötigsten Kleidungsstücken für die warmen Tage. - Auch wenn da sicher noch ein, zwei Sachen hinzu kommen - einfach weil es Spaß macht! - Und dann komme ich vielleicht auch mal dazu einige schon lange gekaufte Schnitte zu nähen, die ein wenig aufwändiger sind. Aber nach dem "Totalausfall" der Sommersachen des letztens Jahres musste es schlichtweg flott gehen...
Beide brauchen jetzt noch eine neue Kombi für den Sportunterricht und so langsam wird es Zeit mich mit der Schultüte und dem Füllmatrial zu befassen....
Macht Euch ein tolles Wochenende!!
Mit lieben Grüßen!
Leni (Nicole)

Verlinkt bei Made4boys, Kiddikram, Nähzeit am Wochenende

Dienstag, 21. Juni 2016

Sommerkombis für Little Miss Sonnenbogen

Lieber Sommer! Komm zurück! Du fehlst mir!!!
(....und meinem Vitamin-D-Haushalt!....)  
Allerdings hatte ich so doch noch Zeit rechtzeitig den Inhalt des Kleiderschrankes meiner Tochter wieder auf Vordermann zu bringen! Letztes Jahr im Sommer konnten beide Kids den Großteil der Sachen des Vorjahres noch nachtragen - aber dieses Jahr wanderte beim Durchprobieren dann doch der Großteil in die "rausgewachsen-Kiste"- und das bei beiden! Es kommt also eine Bilderflut auf Euch zu heute und die Tage *zwinker*.
Gaaanz wichtig waren im Schrank meiner Tochter Shirts:
 ....und jetzt können Tochter und Papi im Partnerlook laufen ....
Milli von Bunte Knete von Frl. Päng lag schon hier bestickt mit dem Kritzeldrachen. - Jetzt gibt es endlich für meine Klettermaus noch eine Radler für untendrunter und ein Shirt dazu und das Set ist komplett....
 .....an den Crazy Birds kam ich einfach nicht vorbei! Die Stickdatei ist einfach toll! Und nach einem kurzen Nachfragen bei Tinimi durfte ich die Schriftzüge für die Hose auch einzeln nutzen! Danke! - JA! Ich mag solche Kombis einfach irre gerne!!
Ein vorerst letztes Set aus Jersey ist auch noch fertig geworden.....Auch wenn ich eventuell noch ein einfaches Set für den Sportunterricht nähen werde.Ohne Taschen!.....
Liebe Grüße!!
Die Sonne hat sich angemeldet! Yippieh!
Nicole

Verlinkt bei Meitlisache und Kiddikram

Samstag, 18. Juni 2016

Sommershirts für meinen Mann

Huhu zusammen! 
Vorgewarnt seid Ihr ja, dass hier die Sommerproduktion in vollem Gange ist..... Leider warte ich seit vielen, vielen Tagen auf schönes Wetter. Aber kaum habe ich meinen Fotoapparat um den Hals  und meine, mit noch zu fotografierenden Klamotten vollgestopfte,  riesige  IK*A Tasche (....jaa...ich habe wirklich viel genäht! Echt jetzt!....) um die Schulter gehängt auf dem Weg nach draußen, meldet sich der Regen meist schon wieder.....Also stehe ich da mit dem Blick auf den Himmel und der Flat zu sämtlichen mir zur Verfügung stehenden Wetter-Apps mit dem Ziel einen OPTIMALEN Zeitpunkt abzupassen....Und zwar zumindest einen trockenen Moment!!   - Und zwar einen Moment, mit bereits zu mindestens  50% abgetrockentem Boden, mit der dezenten - wenn auch von Tag zu Tag weniger ernst zu nehmenden Hoffnung -, dass es für Fotos reicht.....Das ganze muss dann bestenfalls natürlich auch noch so schnell fotografiert sein,  BEVOR sich die Feuchtigkeit des Untergrundes so langsam ihren Weg durch den Stoff vom Rückenteil auf die Vorderseite bahnt, und mir meine Kleidungsstücke und damit Fotos mit ungewollten lustigen Flecken verunstaltet.... - Wobei das ja auch wieder was lustiges haben könnte....... Ich habe da gerade so ein deja-vu  Kicher.... ODER aber zumindest BEVOR es wieder von oben kommt...
SO! Ende von der ganzen Geschichte: Fotos sind schei**benkleister.....Aber NEIN! ich warte jetzt nicht länger....und ich positioniere auch nicht alles noch mal neu und optimal den Lichtverhältinissen angepasst, WENN denn dann.. ...Na! Ihr wisst schon! Die Sache mit der Sonne......Reicht ja eigentlich auch, dass ich ein wenig nähen kann! "Fotografieren können" auch bei Mistwetter ohne Fotostudio darf ruhig  jemand anders können ..... Jedenfalls: ich habe welche! Die müssen reichen *zwinker*. SO!
Tadaaaaaaaaaa:
Nachdem ich mich letztes Jahr das erste mal auch an Shirts für meinen Mann gewagt habe *klick*, gab es jetzt Nachschub  für den Sommer! Gestern bin ich fertig geworden.... (Sommer??? Soooommmeeeeer!!!!! SOMMER!!!! HALLO!!!! - .....Identitätskrise, was?!?! Doofi! ....)  
Und da mein  Mann so begeistert war von einem Stöffchen, dass ich für meine Tochter vernäht habe (kommt die Tage...) , fiel mir die Auswahl der Stoffe dieses mal gar nicht so schwer und es ist ein ganzer Schwung entstanden.


Ihr wisst ja, dass mein Plotter und ich nicht gerade die besten Freunde sind - aber ich habe mich doch noch mal dran gewagt - da das tolle Plotter - Freebie  "Puzzledatei Nerdy" von Heidinaeht einfach perfekt war!!Lieben DANK! dafür! (...Was für Insider...grins...)
NA??? Was sagt Ihr?Mein Mann findet sie toll! (Yeah!!!)

Mit ganz lieben Grüßen!
Eure Leni (Nicole)

Verlinkt bei Nähzeit am Wochenende 

Samstag, 11. Juni 2016

Little Dundee - Briefe an Fritzi - Australien 6

...Hallo Zusammen! Bevor ich gleich an Little Dundee abgebe, möchte ich mich von HERZEN bei Euch für all Eure lieben und mutmachenden Kommentare und feedbacks zu meinem letzten Post bedanken!! 
DANKE!!!
Nicole
(Ps: Die Sommer-Produktion an den Maschinen läuft ;-).....)


Hallihallo Fritzi,
Australien ist sooo interessant und ich habe mal wieder einiges zu berichten.
Meine Reise ging nach dem Besuch der Pinguine-Parade in das sogenannte
"Mornington Peninsula", das liegt im Bundesstaat Victoria und gehört zu den besten Wein-Regionen in Australien. Dort habe ich Weingüter mit ihren riesigen Weinplantagen besucht

und etliches über den Anbau und die Herstellung von Wein erfahren. Guck mal wie groß die Weinfässer sind, riesig, oder?!!
Mein nächstes Ziel war dann der "Point Nepean National Park", der südlichsten Spitze des Mornington Penisula. Diese Region soll auch zu den schönsten Landschaften gehören. Schwimmen sollte man hier aber nicht unbedingt, denn es ganz viele Unterwasserfelsen und das kann ganz schön gefährlich werden. Ich habe mich deshalb für einen kleinen Spaziergang entschieden. Wegen der Hitze und den vielen Fliegen, die einem ständig ins Gesicht flogen, musste ich aber relativ schnell aufgegeben.....Das war wirklich unangenehm...Denn ich bin ja auch nicht viel größer als Du Fritzi! - Da kann so eine Fliege einem schon mal richtig groß erscheinen, wenn sie sich auf Deinen Kopf oder Arm setzt. Ich war wirklich froh, dass meine Familie auch lieber gehen wollte!
Danach ging es weiter nach "Sorrento", um von dort mit der Autofähre nach "Queenscliff" zu fahren. Die Fähre transportiert jeden Tag ganz viele Autos, Motorräder und jede Menge Passagiere 13 x täglich von der einen zur anderen Seite. 
Manchmal soll man unterwegs sogar Delfine sehen können. Scheinbar haben sie sich an diesem Tag versteckt, denn ich konnte leider keine entdecken. 
Nach Ankunft mit der Fähre verlief der Weg Richtung Torquay, der Beginn der "Great Ocean Road". Die 243 Kilometer lange Strecke bietet eine herrliche Kulisse, die entlang der australischen Südküste verläuft. Die Fahrt ist aber ziemlich anstrengend, denn es geht die ganze Zeit durch Serpentinen, da gibt es fast nur Kurven. Am besten sollte man vorher nicht so viel essen, damit einem während der Fahrt nicht schlecht wird. Deshalb habe ich mir auf der Hälfte der Strecke eine kleine Unterkunft am Meer in "Apollo Bay" gesucht und dort in einem Mobile Home übernachtet. Das ist fast wie in einem richtigen Haus, nur eben auf einem Campingplatz, das war vielleicht gemütlich.
Die zweite Etappe führte mich dann durch einen weiteren Nationalpark, dem "Otway National Park", auf dem plötzlich die Autos vor mir mitten auf der Straße stoppten. Zunächst konnte ich mir gar nicht erklären, warum. Die Leute sind ausgestiegen und schauten hoch in die Bäume. Ich wollte natürlich wissen, was der Grund war und habe es genauso gemacht. Schau ma, wen ich da oben entdeckt habe:
Und man glaubt es kaum, aber da waren Koalas in den Bäumen, in freier Natur und ein kleiner Kerl saß tatsächlich mitten auf der Straße! 
Damit hätte ich nicht gerechnet, wirklich aufregend.
Nach diesem schönen Erlebnis ging es an den südlichsten Zipfel des Parks, zum Cape Otway. Dort gibt es einen wunderschönen Leuchtturm, übrigens den zweitältesten Australiens, den gibt es nämlich schon seit 1848. 
Ich bin hinaufgeklettert, um die tolle Aussicht zu genießen. Was für ein angenehmes Gefühl und diese herrliche Meeresbrise...
Auf der weiteren Fahrt entlang der Küste entdeckte ich ein Hinweisschild zum "Treetop Walk", der ist über 600 Meter lang und befindet sich in einer Höhe von 25 Metern. Wie du mich ja kennst, bin ich sofort dort hingefahren, um durch den jahrhundertealten Regenwald zu spazieren. 
Einfach unglaublich. 
Über Hängebrücken, die auch ganz schön wackelig waren, ging es durch die riesigen Baumkronen. 
So große Bäume habe ich noch nie gesehen. Gut, dass ich schwindelfrei bin.
Das Highlight auf der Great Ocean Road waren allerdings die "Twelve Apostles". 
Das sind bis zu 60 Meter hohe, riesengroße Kalksteinfelsen, die aus dem Meer entlang der Küste herausragen und zu den berühmtesten und beliebtesten Sehenswürdigkeiten Australiens gehören. 
Bei Sonnenuntergang leuchten sie wunderschön. Früher hat man sie übrigens „The Sow and Pigs“ genannt, also „Sau und Schweine“. Komisch, oder? Wer sich das wohl ausgedacht hat?
Warnambool, war dann die letzte Station dieser Etappe. Der Name dieser Stadt stammt noch von den Aborigines, also den Ureinwohnern und war die Bezeichnung für einen Vulkankegel, der sich ganz in der Nähe befindet. Viele Leute besuchen diesen Ort zwischen Juni und September, um dort Wale zu beobachten, das muss einzigartig sein. 
Und weil es dort außerdem riesige Wellen gibt, wird sie auch von ganz vielen Surfern besucht. Jedes Jahr zu Ostern treffen sich hier die besten Surfer der Welt, um sich den zu fünf Meter hohen Wellen zu stellen…das würde ich mich nicht trauen!
Nun freue ich mich auf morgen, denn dann geht es nach Melbourne, eine der schönsten und beliebtesten Städte Australiens.
Ich drück dich und freu mich, dir von der weiteren Reise zu berichten!

Mit HERZLICHEN Grüßen!


Dein Little Dundee