Montag, 29. August 2016

Upcyclingprojekt zur Einschulung

Seit Donnerstag letzter Woche habe ich ein zweites Schulkind!
Wir hatten einen wundervollen Sommertag mit vielen Erlebnissen! Unser Sohn ist herzlich von Schülern und Lehrern in der Schule in Empfang genommen worden und konnte seinen (Ehren-)Tag in vollen Zügen mit uns genießen! 
Die Vorfreude auf die Geschenke in der Schultüte und auf dem Tisch zu Hause war riesig!
- Als er sein Klassenzimmer mit seiner ersten Unterrichtsstunde und Stundenplan in der Hand verlassen hat - und mit uns dann (endlich) gemütlich draußen im Restaurant saß -  gab es kein Halten mehr:
Was ich ihm so eingepackt habe, habe ich Euch ja *hier* und *hier* schon gezeigt. Aber noch war Platz in der Tüte und es gab noch süßes; zwei mit unseren Handynummern (auf der linken Seite) beplottete Armbänder sowie eine DVD oben drauf.  Damit war die Schultüte dann VOLL und vor allem auch schwer genug. Zu Hause bekam er noch zwei Bücher von Freunden geschenkt; von uns ein Spiel mit der "quasselnden Karotte" *zwinker*  und von seiner Tante bekam er ein neues Kronkorkensammelalbum!!!  (JA!!! Das zweite Album ist schon halb voll! Ehrlich?! - Bis mein Sohn begeistert anfing zu sammeln - weil er es bei Nachbarsjungs im Urlaub sah -  wäre ich weder darauf gekommen, dass es "so etwas" gibt, NOCH, dass es sooooo viele verschiedene Kronkorken gibt...hüstel...)
ABER das war nicht alles! In den Ferien haben wir endlich mal das Kinderzimmer renoviert und von mir gab es mein bisher größtes Upcyclingprojekt am Einschulungstag als Geschenk dazu!!
Ein großes Utensilio als eine Art Vorhang aus vielen, vielen alten Jeanshosen! Die Gürtelschnallen habe ich z.B. abgetrennt und übereinander angeordnet wieder aufgenäht- so dass sie jetzt als Scherenhalterung dienen.
Und unser Sohn hat heute das erste mal seine Hausaufgaben an seinem neuen Schreibtisch gemacht, der noch mit passenden Dosenhosen bestückt wurde:
Hach.....wenn ich den Tag jetzt so Revue passieren lasse, werde ich doch fast melancholisch. Jetzt ist er schon ein Schulkind mein kleiner, großer Sohn. Ich wünsche ihm von Herzen eine schöne Schulzeit mit tollen Menschen um sich herum - und hoffe, dass er immer gerne an sie zurückdenken wird! 
Ich liebe Dich über alles meine kleine Knutschkugel! Du machst das toll!!! Ich bin sehr, sehr stolz auf Dich! Deine Mami

Mit liebsten Grüßen
Nicole

PS: Liebe Conny, Jessy, Angelika und lieber Jonas! Findet Eure Hosen *kicher*. Ein Suchspiel der neuesten Art! He he...- Ich DANKE! Euch!
PS: Verlinkt bei  Made4boys, Mount Denim, Kiddikram, Alte Jeans neues Leben

Samstag, 20. August 2016

Schultütenfüllung die zweite

Nach langer Zeit - und so langsam aber sicher aus dem Ferienmodus wieder auftauchend - kommt hier ein kleiner Pieps von mir!
Der Einschulungstag unseres Sohnes rückt immer näher und es wird höchste Zeit die Füllung der Schultüte endgültig in den Griff zu bekommen!...Hüstel....JA!!! Da ist noch Platz!....
Gestern sind noch Kartentaschen fertig geworden, die - mit den neuen Kartenspielen "SOLO" und "Uno get wild" gefüllt - direkt in die Tüte wandern. 
Genäht habe ich sie aus den alten Jeanshosen von Conny, Jonas und Jessy *DANKÖÖÖ*  nach diesem tollen Freebook: *KLICK*. Ein Anleitungsvideo - vor allem toll für Anfänger - gibt es *HIER*.
Es sind noch 2 mehr entstanden, die gefüllt mit Kartenspielen für Erwachsene oder Kinder direkt in den Geschenkeschrank wandern. 
Unterteilt sind die Taschen innen in zwei Kartenfächer und ein extra Fach für einen kleinen Block oder aber die Spielanleitung:
Ein schönes Geschenk, oder?!
So langsam aber sicher liegt hier also alles bereit für schöne Überraschungen! Und für den Ehrentag des kleinen Mannes haben wir dieses Jahr  einen Tisch bestellt und gehen lecker essen; so dass maximal das Backen von leckeren Kuchen für den Nachmittag ansteht! Wir freuen und auf einen schönen Tag! - Auch wenn ich gestehen muss, dass ich es unendlich genossen habe, dass die Kinder zwar in den Ferien immer deutlich später als geplant im Bett waren  - aber ich die letzten Jahre auch seltenst SOOO lange morges geschlafen, mit den Kids ohne Blick auf die Uhr gekuschelt oder gelesen habe  - und diese gemütlichen Morgende sicher sehr vermissen werde....Vor allem die, an denen unsere Kinder uns ein fertiges Frühstück mit Kaffee ans Bett gebracht haben  *zwinker*. Ich hoffe Ihr hattet / oder habt alle schöne Ferien! Und allen, bei denen die Schule jetzt wieder losgeht einen tollen Start!!!
Mit lieben Grüßen!
Eure Nicole 


Verlinkt bei Nähzeit am WochenendeAlte Jeans neues Leben, Made4Boys, Kiddikram, Mount Denim,Kostenlose Schnittmuster

Donnerstag, 4. August 2016

Little Dundee - Letzter Gruß aus Australien


Liebster Fritzi, 
dieses wird mein letzter Brief an dich von meiner Abenteuerreise durch Australien sein, denn dann bin ich wieder zurück in Deutschland! Auch wenn ich traurig bin, dass die Zeit so schnell vergangen ist, freue ich mich schon, dich wiederzusehen und endlich wieder in meinem eigenen Bettchen zu schlafen.
Meine letzten Tage verliefen wie folgt:

Von Melbourne aus ging es durch das Landesinnere zurück nach Canberra. Das war wieder eine ganz schön lange Strecke, über 600 km musste ich zurücklegen. Auf dem Weg gab es nur ganz wenige, kleine Orte und ansonsten nur Felder und Wiesen. Schau mal:
Als ich in Canberra ankam, hat es sich fast wie Zuhause angefühlt. Vielleicht lag es daran, dass ich die Stadt nun schon etwas kannte. Oder vielleicht, weil Canberra fast genauso groß ist wie Münster. Oder vielleicht weil es die erste Stadt war, die ich in Australien besucht habe. Wahrscheinlich ein bisschen von allem. Hier habe ich mich dann mit meinen besten Freunden getroffen, um einen netten Abend zu verbringen.
Mein letztes Ziel war wieder Sydney, denn von dort startet der Rückflug. Da ich dort noch etwas Zeit hatte, habe ich noch schnell einen Abstecher zum "Bondi Beach" , 
Australiens berühmtesten Strand, gemacht. Er liegt 7 km östlich vom Stadtzentrum entfernt. Der Strand ist neben dem Sydney Opera House und der Sydney Harbour Bridge der am dritthäufigsten aufgesuchte Ort in Sydney. 
Und wie so viele Strände in Australien, zählt er zu den bekanntesten Surfregionen. 
Surfen lernt man hier schon als kleines Kind und überall gibt es Surfschulen. So wie Kinder im Münsterland das Fahrradfahren lernen, werden Australiens Kinder auf das Surfbrett gestellt. 
Aber eins sag ich dir, ins Wasser bin ich nicht gegangen, denn du kannst dir nicht vorstellen wie hoch die Wellen zwischendurch waren! Aber es war wunderschönes Wetter und so konnte ich die vielen Surfer beobachten.

Ja und nun sitze ich im Flughafen in Sydney und warte auf meinen Rückflug. Dabei werden wir noch einen Zwischenstopp in  Dubai machen. Dubai ist die größte Stadt der Vereinigten Arabischen Emirate, sie liegt am Persischen Golf. Die Männer dort tragen lange weiße Gewänder, sie heißen Thawb und auf dem Kopf haben sie ein weißes oder rotweiß kariertes Tuch, die Guthra. 
Die Frauen haben teilweise sogar Gewänder, die den ganzen Körper bedecken, hier sieht man nur noch die Augen, das stelle ich mir ganz schön unangenehm vor, denn im Sommer sind dort auch schon mal Temperaturen über 40° C.

Im Flughafen in Dubai hatte ich auch noch viel Spaß und konnte mich auf die letzte Etappe des Rückfluges vorbereiten.


Ich kann noch gar nicht fassen, was ich alles erlebt habe! 
Insgesamt bin ich ca. 6000 Kilometer gefahren
und viele tausend Kilometer geflogen! Und die einzigartige Natur und Tierwelt auf meiner Reise war einfach unbeschreiblich. Aber eines weiß ich ganz genau, nach Australien möchte ich unbedingt nochmal hin, denn ich habe erst einen kleinen Teil dieses wunderschönen Kontinents gesehen! -Und es gibt noch sooo viel mehr zu entdecken! Vielleicht können wir ja irgendwann mal zusammen dorthin fliegen? Darauf freue ich mich schon jetzt. Aber jetzt freue ich mich auf Zuhause!
Lieber Fritzi, ich hoffe dir haben meine Briefe gefallen und du konntest einen ersten Eindruck über Singapur und besonders Australien gewinnen!
In wenigen Stunden bin ich zurück,

Dein 
Little Dundee 

PS: Den kompletten "Reisebericht Australien" von Little Dundee könnt ihr jetzt *hier* lesen! Viel Spaß! 

DANKE!Familie Höpper!!! für diesen wundervollen Reisebericht!